Vermessung des Kölner Doms
Vermessung des Kölner Doms

04.11.2015

Vermessung des Kölner Doms fast abgeschlossen Zentimeter für Zentimeter

Der Kölner Dom wird bald vollständig dreidimensional abbildbar sein. Scanarbeiten, die die Kölner Hochschule Fresenius seit Mai im Innenraum und an der Außenfassade der Kathedrale durchführt, sollen kommende Woche ihren Abschluss finden.

Ziel des wissenschaftlichen Vermessungsprojekts, das die Hochschule in Kooperation mit der Heriot-Watt-University in Edinburgh durchführt, ist die digitale Erhaltung und Erfassung des Doms als bedeutende Kulturstätte. "Der Kölner Dom wird am Ende zu 95 Prozent real abbildbar sein", sagte die Sprecherin der Hochschule, Melanie Behrendt in Köln.

Ganz neue Möglichkeiten

Die Ergebnisse seien vor allem für die Dombauhütte interessant, die sie als Grundlage für Restaurationsarbeiten nutzen könnten, betonte Chris Wickenden, Leiter des Studiengangs 3D-Mind & Media an der Fresenius-Hochschule, gegenüber domradio.de. So wird es demnach theoretisch möglich sein, das Weltkulturerbe dreidimensional auszudrucken und damit etwa für Kinder neu erfahrbar zu machen. Auch virtuelle Rundgänge am Dom wären vorstellbar.

Versteckte Bereiche am Dom

Wieckenden ist selbst überrascht von den Dimensionen, die sich am Kölner Dom zeigen. "Es gibt auch durch die gotische Bauweise so viele Verwinklungen, dass man immer wieder auf neue Bereiche trifft. Zum Beispiel gibt es an den Dachkonstruktionen kleine Balkone, von denen man auf die Stadt blicken kann. Da spürt man, wie monumental dieses Gebäude ist."

Vermessungsmethode

Die Idee der digitalen Vermessung geht auf die Initiative des amerikanischen Ingenieurs Ben Kacyra zurück. Er hatte in den 90er Jahren einen tragbaren Laserscanner entwickelt, um Welterbestätten für die Nachwelt abzubilden. Kacyra gründete 2003 die gemeinnützige Organisation CyArk mit dem Ziel, 500 stark gefährdete Kulturstätten weltweit zu erfassen.

Unter den 50 bereits digitalisierten Stätten sind die 4.000 Jahre alte Stadt Babylon im Irak, die in den Mount Rushmore gehauenen Porträts von vier US-Präsidenten und die fast 900 Jahre alte Regensburger Donaubrücke.

(KNA, DR)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Nachhaltig: Das Repair-Café der Gemeinde St. Johannes in Lohmar
  • Sexualität im Alter - Zu Unrecht ein Tabu
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Waldbrände: Die aktuelle Lage in Bolivien
  • Kita-Kinder setzen sich für fairen Handel ein
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Waldbrände: Die aktuelle Lage in Bolivien
  • Kita-Kinder setzen sich für fairen Handel ein
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff