Jugendliche in Deutschland
Jugendliche in Deutschland

26.07.2020

Neuer Vorstand und Missbrauchskommission im BDKJ "Eine zukunftsfähige Vision von der Kirche"

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hat einen neuen Bundesvorstand: Am Samstag wurde der Berliner Gregor Podschun (30) in das Amt des BDKJ-Bundesvorsitzenden gewählt. Außerdem setzte der Jugendverband eine Kommission zu Missbrauch ein.

Die Bundesvorsitzende Lisi Maier setzt ihre Amtszeit fort. Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Mitgliedern.

Podschun ist seit 2015 ehrenamtlicher Diözesanvorsitzender des BDKJ Berlin und seit diesem Jahr außerdem Delegierter der Jugend beim Synodalen Weg, dem Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland.

Jugend und Kirche

"Wir Jugendverbände haben eine zukunftsfähige Vision von der Kirche", betonte der 30-Jährige. "Gerade vor dem Hintergrund der sexualisierten Gewalt und deren Vertuschung müssen wir die Machtstrukturen von Klerikern abbauen und Beteiligungsformen insbesondere von Kindern und Jugendlichen stärken."

Der aus Königs Wusterhausen stammende Podschun hat Soziale Arbeit und Sozialmanagement in Berlin studiert. Zuletzt hat er als Referent für Freiwilligendienste bei dem katholischen Verband IN VIA in Berlin gearbeitet.

Mit 14 Jahren eingetreten

Ottersbach will als Bundespräses einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der geistlichen Verbandsleitung legen. "Insbesondere die Teilhabe von Laien in diesem Feld ist eine große Stärke der Jugendverbände. Den BDKJ sehe ich bei diesem Thema in einer Vorreiterrolle", sagte der gebürtige Duisburger. Mit 14 Jahren ist er in die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) eingetreten und war auch als Priester immer wieder für die katholische Jugendverbandsarbeit aktiv. So füllte er von 2006 bis 2010 das Amt des DPSG-Diözesankuraten aus und arbeitete als Diözesanjugendseelsorger im Bistum Essen von 2010 bis 2015 eng mit dem BDKJ zusammen.

Podschun folgt als BDKJ-Bundesvorsitzender auf Thomas Andonie. Ottersbach übernimmt das Amt des Bundespräses von Dirk Bingener, der im Oktober 2019 in die Leitung des Kindermissionswerkes und des Hilfswerks missio Aachen wechselte. Gemeinsam mit BDKJ-Bundesvorsitzender Lisi Maier bilden sie die Spitze der katholischen Jugendverbandsarbeit. Das Amt des ehrenamtlichen Bundesvorsitzenden bleibt nach dem Ausscheiden von Katharina Norpoth unbesetzt.

Jugendverband BDKJ setzt Kommission zu Missbrauch ein 

Die Dachorganisation der katholischen Jugendverbände in Deutschland richtet eine Kommission zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt ein. Sie solle die eigenen Strukturen kritisch hinterfragen und mögliche Missbrauchstaten aufarbeiten, teilte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) am Wochenende in Düsseldorf mit.

"Mit einer Aufarbeitungskommission stellt der BDKJ sicher, dass mögliche in der Vergangenheit begangene Taten sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen in den katholischen Jugendverbänden ans Licht kommen und das Leid der Betroffenen entsprechend anerkannt wird", beschloss die BDKJ-Hauptversammlung am Samstagabend.

Prävention und Intervention

Der Verband habe sich in den vergangenen Jahren intensiv mit Fragen von Prävention und Intervention in der katholischen Kinder- und Jugendarbeit auseinandergesetzt. "Zu einem gerechten Umgang mit sexualisierter Gewalt im Sinne der Betroffenen zählt aber auch ein Konzept zur Aufarbeitung in der Vergangenheit begangenen Unrechts", sagte die BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier. 

Die Kommission besteht aus acht gewählten Experten, von denen mindestens vier kein aktuelles Mandat in einem Jugend- oder Diözesanverband des BDKJ haben, einem Mitglied des BDKJ-Bundesvorstand und einem Referenten in der BDKJ-Bundesstelle. Experten aus Betroffenenorganisationen und weiteren Fachstellen sollen regelmäßig zur Beratung hinzugezogen werden.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 04.08.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…