Das Gespräch mit Jugendlichen aus Ost-Europa führten Moderatorin Jutta Loke und Pastor Meinolf Wacker
Das Gespräch mit Jugendlichen aus Ost-Europa führten Moderatorin Jutta Loke und Pastor Meinolf Wacker

10.06.2019

Jugendtreffen zum Abschluss der Renovabis-Pfingstaktion Fremdheit durch Begegnung überwinden

Sie sprachen über Europa, Frieden, ihre Kindheit in den vom Krieg gezeichneten Ländern, ihren Glauben und ihr Leben. Mit dem internationalen Jugendtreffen am Sonntag endete die 27. Pfingstaktion des katholischen Osteuropahilfswerks Renovabis. 

"Der direkte Kontakt zwischen den Menschen in Ost und West bleibt der wichtigste Weg zur Überwindung von Fremdheit, von Stereotypen, von Vorurteilen und damit auch von einer Teilung in Europa", sagte Pfarrer Christian Hartl, Hauptgeschäftsführer von Renovabis. Und so stand die Begegnung der Jugendlichen und der Austausch auch im Mittelpunkt des Treffens in Kamen mit dem Titel "Lust auf Leute, die was wagen?". Um diese Wagnisse ging es in Videos und Kurzinterviews, welche die Moderatorin Jutta Loke und Pastor Meinolf Wacker mit den Jugendlichen führten.

Eine junge Lehrerin aus Sarajevo berichtete von ihrer Arbeit dort im Jugendhaus Johannes Paul II., das 2016 eingeweiht wurde und auf die über den Verein "go4peace" organisierten Jugendbegegnungen zurück geht. Begonnen hatten diese 1996 mit einem Begegnungs- und Wiederaufbaucamp in Vidovice in der Erzdiözese Sarajevo, das vom Jugendhaus Hardehausen organisiert wurde.

"Der Heilige Geist weht"

An diese Zeit erinnerte Prof. Dr. Šimo Maršiæ, Jugendpfarrer in der Erzdiözese Sarajevo, in seiner Predigt im Abschlussgottesdienst am Sonntag: "Im Jahre 1996 war ich noch Priesteramtskandidat, als ich nach dem Krieg auf dem Balkan in die zerstörte Stadt Sarajevo aus unserer Exil-Unterkunft von der kroatischen Insel Braè zurückkehrte. Im gleichen Jahr kam eine Gruppe junger Leute unter der Leitung von Meinolf Wacker, dem damaligen Jugendpfarrer der Erzdiözese Paderborn, in mein Geburtsdorf Vidovice in Nordbosnien."

Im Leben und Arbeiten in den Friedenscamps hätten junge Menschen aus Bosnien-Herzegowina, Deutschland und anderen europäischen Ländern, begonnen, gemeinsam zu lernen. "Der Heilige Geist weht, wenn christliche Hoffnung auch unter schwierigsten Bedingungen gelebt wird", sagte Pfarrer Šimo Maršiæ mit Bezug auf das Evangelium vom Pfingstfest. Die jungen Menschen in den Ländern Europas seien "Gegenwart und Träger einer besseren Zukunft".

"Lernen ist Leben"

Das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2019 lautet "Lernen ist Leben – Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!". Das katholische Osteuropa-Hilfswerk Renovabis fördert seit seiner Gründung im März 1993 Projekte, die Bildung in einem ganzheitlichen Sinne unterstützen. Bundesweit eröffnet wurde die Renovabis-Pfingstaktion am 19. Mai 2019 im Rahmen eines Festgottesdienstes mit Erzbischof Hans-Josef Becker im Paderborner Dom. Der Abschluss fand am Pfingstsonntag, 9. Juni, in Kamen statt.

In den ehemals kommunistischen Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas war das Bildungssystem von Ideologie und Nützlichkeitsdenken geprägt. Auch 30 Jahre nach dem Zusammenbruch dieses Systems sind die politischen, gesellschaftlichen und sozialen Folgen davon spürbar. Die Bildungsprojekte der Projektpartner von Renovabis stärken den Einzelnen und die Gesellschaft in den 29 Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Sie zeigen: Bildung ist mehr als Schule oder reine Wissensvermittlung sondern auch "Herzensbildung"

Weitere Infos gibt es hier.

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Fleischindustrie und Massentierhaltung: Pfarrer kämpft für Veränderungen
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
  • Urlaubsstimmung in der Kirche - mit Strandkorb und Sand
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…