19.12.2017

Erzbistum Hamburg streicht Zuwendungen für katholische Schulen "Akut bestandsgefährdend"

Weil das Erzbistum Hamburg sparen muss, werden künftig auch Zahlungen an die Bernostiftung und ihre vier katholischen Schulen ausfallen. Die Institutionen sind aber auf die Zuwendungen angewiesen. 

Die Zukunft der Bernostiftung und ihrer vier katholischen Schulen in Mecklenburg und Schleswig-Holstein bleibt ungewiss. Das Erzbistum Hamburg habe in einem Gespräch angekündigt, seine jährlichen Zuweisungen an die Stiftung sofort einzustellen, teilte Stiftungsratsvorsitzender Hubert Maus am Dienstag mit.

Lösungsvorschlägen für die Zukunft der Stiftung sowie für notwendige Schulneubauten in Lübeck und Ludwigslust habe die Diözese eine Absage erteilt. "Durch die Entscheidung ist der Bestand der Stiftung und der beiden Schulen in Lübeck und Ludwigslust akut gefährdet", so Maus.

Finanziell vom Erzbistum abhängig

Die Bernostiftung unterliegt als kirchliche Stiftung der Aufsicht des Erzbistums Hamburg und ist auf dessen finanzielle Zuschüsse angewiesen. Im Jahr 2016 flossen beispielsweise rund 780.000 Euro.
Die überschuldete Diözese hatte bereits im Juli entschieden, kein Geld für dringend notwendige Neubauten der Edith-Stein Schule in Ludwigslust und der Johannes Prassek-Schule in Lübeck zur Verfügung stellen.

Die Bernostiftung hatte daraufhin angekündigt, sich vom Erzbistum Hamburg rechtlich und finanziell loszulösen. Laut Maus gibt es inzwischen Signale der Bistümer Osnabrück und Berlin, die Aufsicht über die Stiftung zu übernehmen. Allerdings wolle Hamburg die Bernostiftung nicht aus seiner Aufsicht entlassen, sagte Maus. Auch den Plänen der Stiftung, den Neubau in Ludwigslust mit Hilfe von Zuschüssen des Landes und einem Kredit zu finanzieren, wurde seinen Angaben zufolge eine Absage erteilt.

Wird das Schulgeld erhöht?

Die Diözese will den Angaben zufolge stattdessen die Wirtschaftlichkeit der Schulen der Bernostiftung durch die Unternehmensberatung Ernst & Young untersuchen lassen. Das Unternehmen hatte in den vergangenen drei Monaten bereits die Finanzen des Erzbistums untersucht und ihm eine prekäre wirtschaftliche Lage bescheinigt. "Eine solche Untersuchung begrüßen wir sehr", sagte Maus. Daraus könnten möglicherweise wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

Nach seinen Angaben will die Stiftung weiter daran arbeiten, finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. Denkbar sei, das Schulgeld zu erhöhen, weitere Zuschüsse einzuwerben und Kosten zu reduzieren, sagte Maus. Über das weitere Vorgehen will der Stiftungsrat Anfang des kommenden Jahres beraten.

(KNA)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Panama vor dem Weltjugendtag
  • Gebetswoche 2019 : Leitwort Gerechtigkeit
  • Gegen die Absetzung – Lindenstraße Fans demonstrieren
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Nachkriegs-Karneval im Zirkus Williamsbau
  • Zu Gast – Blääck Föös Urgestein Bömmel Lückerath
  • Rückblick – Kardinal und Dreigestirn beim Papst
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Nachkriegs-Karneval im Zirkus Williamsbau
  • Zu Gast – Blääck Föös Urgestein Bömmel Lückerath
  • Rückblick – Kardinal und Dreigestirn beim Papst
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff