23.09.2008

Von "nightfever", Alphakursen und der Alte Messe Aufbruch in der Seelsorge

Mit neuem Elan wollen mehrere der jüngeren Bischöfe und Weihbischöfe, die in den vergangenen Jahren zum Kreis der knapp 70 Oberhirten hinzu kamen, die Themenfelder Seelsorge, Gemeindeerfahrung und eben Mission angehen, berichtet Christiph Strack von der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA).

Und tatsächlich gibt es in fast jeder Diözese Beispiele für neues Engagement in dieser Richtung. So ist die nach dem Weltjugendtag in Köln und Bonn entstandene Aktion «nightfever» mit Abendgottesdiensten für Jugendliche, die sich danach auch «raus auf die Straße trauen», nach Paderborn, Saarbrücken, Freiburg, Berlin und in andere Städte übergeschwappt. Im Berliner Prenzlauer Berg erreicht die Herz-Jesu-Gemeinde mit sogenannten Alphakursen, die das Gespräch über den Glauben ankurbeln sollen, gezielt neue Interessenten. In Erfurt lädt das Bistum Kirchenfernstehende zu Kirchenfeiern am Valentinstag und bietet Alternativen zur dort noch immer üblichen Jugendweihe. In Leipzig startet das Bistum Dresden-Meißen, während andernorts noch Gotteshäuser «entwidmet» oder abgerissen werden, bald den Neubau einer neuen katholischen Stadtkirche. Nicht selten sind die Aktivitäten ökumenisch: So eröffnen Katholiken und Protestanten in Aschaffenburg demnächst einen gemeinsamen Kirchenladen als Kircheneintrittsstelle. Und in Zollitschs Heimatbistum ist die Pfarrgemeinde im neu entstandenen Freiburger Stadtteil Rieselfeld gerade auch wegen ökumenischer Akzentsetzungen stadtweit bekannt. Diese Schlaglichter zeigen, dass hinter den stetig steigenden Zahlen der Erwachsenentaufen und der Rückkehrer jener, die aus ihrer Kirche ausgetreten sind, auch seelsorgerliche Bemühungen stehen. Zu den neuen Trends zählt vermutlich auch die kleine, aber wachsende Zahl jener, die viele Jahre gar nicht in die Kirche gingen, dann aber die Messfeier mit Weihrauch und lateinischen Gesängen nach dem alten, außerordentlichen Ritus für sich entdecken.

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 16.07.2020
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Betrieb bei Tönnies wieder aufgenommen
  • Bundesregierung bringt Lieferkettenschutzgesetz auf den Weg
  • Libori-Fest in Paderborn dieses Jahr rein kirchlich
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…