Hakenkreuze auf einem jüdischen Friedhof
Jude auf einem jüdischen Friedhof

05.01.2020

Antisemitismus-Forscher: Es fehlt an Widerspruch gegen Judenhass Antisemitische Wahnvorstellungen und Vernichtungswillen

Nach Ansicht des Antisemitismus-Forschers Samuel Salzborn gibt es in Deutschland eine "'Normalisierung von Antisemitismus". Antisemitismus sei nicht nur eine Form von Diskriminierung, es handele sich um eine grundlegende Haltung zur Welt.

Der "Welt am Sonntag" sagte der Wissenschaftler: "Es fehlt an hinreichendem Widerspruch gegen Antisemitismus, es fehlt an ernsthafter Ausgrenzung antisemitischer Positionen, und vor allem fehlt es an wirklicher strafrechtlicher Repression von Antisemitismus." Dies alles bereite den Boden für eine Zunahme von Judenhass und antisemitischer Gewalt.

Antisemitismus sei nicht nur eine Form von Diskriminierung neben anderen, so Salzborn weiter. Es handele sich um eine grundlegende Haltung zur Welt, mit der manche Menschen alles, was sie "nicht erklären können oder wollen, zu begreifen versuchen". Im Kern gehe es um eine Projektion: "Antisemiten unterstellen Jüdinnen und Juden, die Welt zu kontrollieren, weil sei selbst die Welt beherrschen wollen." Juden seien für sie "das Andere", das zerstört werden müsse.

Repression und Sanktion

In der Folge gebe es zum einen "die antisemitische Wahnvorstellung von einer jüdischen Weltverschwörung" und zum anderen einen unbedingten "Vernichtungswillen, der so weit geht, Jüdinnen und Juden zu entmenschlichen". Dieses Weltbild, so der Forscher, sei für etliche Menschen attraktiv, weil es scheinbar vieles erkläre, was sie nicht verstehen könnten oder wollten: "Für Antisemitismus ist ja sehr zentral die Unfähigkeit oder Unwilligkeit, abstrakt zu denken."

Antisemiten interessierten sich nicht für Fakten, ergänzte Salzborn. Zwar komme niemand als Antisemit auf die Welt; doch wenn ein judenfeindliches Weltbild erst einmal geschlossen sei, sei es "nicht mehr aufklärbar". Dann könnten nur noch Repression und Sanktion helfen. Bis dahin gebe es allerdings viele Möglichkeiten, einem solchen Denken und Fühlen entgegenzuwirken. Bei Kindern und Jugendlichen seien daher Aufklärung und Bildung gegen Judenfeindlichkeit enorm wichtig.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Bittersüße Wahrheit - immer noch viel Kinderarbeit auf Kakaoplantagen
  • Tourismus in Coronazeiten: Platzt das Sauerland aus allen Nähten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was macht die Stadt Bonn glücklich? - Interview zum Buch
  • Leben auf der Straße - Wie geht kirchliche Hilfe in Corona-Zeiten?
  • Gemeinschaft Sant’Egidio zum Friedenstreffen der Religionen in Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was macht die Stadt Bonn glücklich? - Interview zum Buch
  • Leben auf der Straße - Wie geht kirchliche Hilfe in Corona-Zeiten?
  • Gemeinschaft Sant’Egidio zum Friedenstreffen der Religionen in Rom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Tag der Kinder Internetseite - „Ich und das Internet“
  • Ausstellung in der Domschatzkammer - Frömmigkeit im Mittelalter
  • Bücherplausch mit Margarte von Schwarzkopf zu "Schatten der Welt" und "Eine große Zeit"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Tag der Kinder Internetseite - „Ich und das Internet“
  • Ausstellung in der Domschatzkammer - Frömmigkeit im Mittelalter
  • Bücherplausch mit Margarte von Schwarzkopf zu "Schatten der Welt" und "Eine große Zeit"
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Bittersüße Wahrheit - noch immer Kinderarbeit auf Kakaoplantagen
  • Interreligiöses Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant' Egidio
  • Leben auf der Straße: Herausforderungen in der Pandemie
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…