Armin Laschet
Armin Laschet

03.09.2018

NRW-Ministerpräsident warnt vor Antisemitismus Antisemitische Inhalte in Schulbüchern?

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat vor einem Erstarken des Antisemitismus in Deutschland gewarnt. Rechtsextremismus und Zuwanderer mit antisemitischer Tradition seien ein Problem, so Laschet. Und auch Inhalte in Schulbüchern?

Der CDU-Politiker äußerte sich in einem gemeinsamen Interview vom "Kölner Stadt-Anzeiger" und der israelischen Zeitung "Haaretz" (Montag). Den Betreffenden müsse man "klar sagen, dass wir Antisemitismus niemals dulden werden". Schulen und Bildungsreinrichtungen müssten den Zuwanderern "die besonderen Aspekte der deutschen Geschichte früh erklären".

"NRW-Haus" in Tel Aviv geplant

Laschet, der den Angaben zufolge am Dienstag nach Israel reisen will, kündigte zudem die Errichtung eines "NRW-Hauses" in Tel Aviv an. "Ich habe die Absicht, in Tel Aviv eine eigene Repräsentanz des Landes Nordrhein-Westfalen zu eröffnen.".

Das "NRW-Haus" solle "ein klassischer Begegnungsort für Wirtschaft, Bildung, Forschung und Kultur" werden. Die Einrichtung sei auch "ein klares Signal der Wertschätzung an unsere Freunde in Israel und soll uns neue Chancen zur Vertiefung unserer Beziehungen bieten".

Schulbücher nach Kritik überprüfen lassen

Des Weiteren sollen Schulbücher in Nordrhein-Westfalen nach einer Ankündigung von Ministerpräsident Armin Laschet zur Tilgung möglicher antisemitischer Inhalte überarbeitet werden. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hatte jüngst kritisiert, dass in deutschen Schulbüchern zum Teil antisemitische Ressentiments verbreitet würden.

"Wir sind gut beraten, die Kritik an den deutschen Schulbüchern ernst zu nehmen. Bei dem nächsten Treffen des Kabinetts mit den jüdischen Landesverbänden möchte ich die Überarbeitung der Schulbücher auf die Tagesordnung setzen", sagte Laschet.

Vorschläge von verschiedenen Seiten, den Besuch von Holocaust- Gedenkstätten für Schüler zur Pflicht zu machen, lehnte Laschet ab. "Junge Leute haben oft prinzipiell Vorbehalte gegen Dinge, die man ihnen vorschreibt." Zielführender sei es, die Erinnerungsarbeit in den Lehrplänen stärker zu verankern und Anreize zu geben, Gedenkstätten zu besuchen. (KNA)

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 29.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erzengelfest: Gedenktag der Erzengel Michael, Gabriel und Rafael
  • Heute ist Weltherztag: Wie das Herz fit machen – auch gegen Corona?
  • Als Katholikin Richterin am Supreme Court: Amy Coney Barrett
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Brauchtum-Experte über Erzengel und ihre Funktionen
  • Wolfexpertin besucht Kinder einer Katholischen Grundschule in Bonn
  • Geschichten aus dem Westerwald
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…