Erzbischof Heiner Koch
Erzbischof Heiner Koch

25.04.2018

Erzbischof Koch zur Debatte um Antisemitismus Bevor es zu spät ist

"Wir haben in Deutschland schon einmal zu spät die Augen aufgemacht": Anlässlich der bundesweiten Solidaritätskundgebungen gegen Judenhass hat auch Berlins Erzbischof Heiner Koch nachdrücklich jede Form von Antisemitismus verurteilt.

Damals habe man die Lawine des Antisemitismus nicht mehr stoppen können, sagte Koch am Mittwoch im Interview des Portals katholisch.de. "Das darf nicht wieder passieren."

"Als Katholiken stehen wir auf gegen jede Form von Antisemitismus in unserer Gesellschaft, gerade hier in Berlin", betonte der Erzbischof.

Solidarität und Freiheit

"Wir solidarisieren uns mit unseren älteren Schwestern und Brüdern im jüdischen Glauben, mit denen wir eng verbunden sind." Koch wandte sich gegen jede Form von Diskriminierung und forderte Religionsfreiheit. Religion dürfe nicht nur toleriert werden, sondern es müssten die Menschen gefördert werden, "ihre Religion in aller Freiheit zu leben". Nach der Empörung über Antisemitismus müsse jetzt etwa im Bereich der Bildung viel geschehen, forderte der Erzbischof.

Notwendig sei, Achtung zu lernen "vor Andersdenkenden, Andersempfindenden, anderen Kulturen". Für diesen Mittwochabend ist in Berlin eine Kundgebung vor dem Jüdischen Gemeindehaus in Charlottenburg geplant. Das Erzbistum Berlin vertritt dessen Generalvikar Manfred Kollig. Auch in Köln, Potsdam, Magdeburg und Erfurt sind Solidaritätsdemonstrationen geplant. Anlass ist ein Angriff von einem arabisch sprechenden Mann in der vergangenen Woche in Berlin auf zwei Männer, die eine jüdische Kippa trugen.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz
  • Papst grüßt deutsche Pilger
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz
  • Papst grüßt deutsche Pilger
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Digitale Kulturrevolution und katholische Soziallehre
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Digitale Kulturrevolution und katholische Soziallehre
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Kirche und Jugend – Blick der DBK-Ministrantenpastoral nach Rom
  • Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz
  • Digitale Kulturrevolution und katholische Soziallehre
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen