EKD befasst sich mit der Judenmission
Juden feiern Rosch ha-Schana
Rabbiner Henry Brandt
Rabbiner Henry Brandt
Umstritten: Die Rapper Kollegah und Farid Bang
Umstritten: Die Rapper Kollegah und Farid Bang

23.04.2018

Antisemitismus-Debatte läuft weiter Rabbiner plädiert für Gelassenheit

Der frühere Landesrabbiner von Westfalen-Lippe, Henry Brandt, glaubt, dass Juden in Deutschland noch immer gut leben können. Dies gehe in der jetzigen Diskussion unter.

Die Debatte über Antisemitismus in Deutschland dauert an. Der frühere Landesrabbiner von Westfalen-Lippe, Henry Brandt, mahnte zu Gelassenheit. In dem "Getöse" der öffentlichen Diskussion gehe manchmal unter, dass Juden in Deutschland heute gut leben könnten, sagte Brandt der "Neuen Westfälischen" (Montag). "Als Jude weiß und fühle ich, dass wir viele Freunde haben und dass heute die Gesamtreaktion der Gesellschaft eine andere ist und wäre als in den unsäglichen Jahren der 30er."

Allerdings müsse auf antisemitische Vorfälle insbesondere an Schulen deutlich reagiert werden. Die Verleihung des Musikpreises "Echo" an die Rapper Kollegah und Farid Bang nannte Brandt "unsäglich". Die Auszeichnung signalisiere, "dass man die Würde anderer Menschen mit Füßen treten darf und das dann als Kunst bemäntelt."

Merkel beklagt neuen Antisemitismus

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) beklagte im israelischen Fernsehen neue Phänomene des Antisemitismus in Deutschland. Medienberichten zufolge sagte sie dem Sender Channel 10 News, dass daran auch manche Flüchtlinge oder Menschen arabischen Ursprungs einen Anteil hätten.

Allerdings habe es Antisemitismus auch schon vor der Ankunft von Flüchtlingen gegeben. Dass Kindergärten, Schulen und Synagogen nicht ohne Polizeischutz sein könnte, bedrücke sie. Das Interview wurde zum 70. Jahrestag der Unabhängigkeit des Staates Israel geführt. Dazu sagte Merkel, Israel sei ein demokratischer Staat, in dem unglaublich viel geschafft worden sei. Sie bekräftige ihre frühere Aussage, wonach die Sicherheit Israels Teil der Staatsräson Deutschlands sei.

"Vorbildliche Erinnerungskultur"

Am Sonntagabend hatte der stellvertretender Ministerpräsident von Hessen, Tarek Al-Wazir (Grüne), im "Bericht aus Berlin" des ARD-Hauptstadtstudios gesagt, wer auf dem Boden des Grundgesetzes stehe, für den sei Antisemitismus tabu. "Hier hat jeder das Recht zu leben, und zwar ungestört zu leben. Und natürlich gehört zur Wahrheit dazu, um sechs Millionen Juden umzubringen, haben Deutsche keine Muslime gebraucht, aber es ist auch klar, dieses Land hat daraus gelernt und hat eine vorbildliche Erinnerungskultur und das müssen alle akzeptieren, die hier sind."

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 24.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Rosenmontag im Domradio
  • Bürgerschaftswahl in Hamburg
  • Ökumenische Jury auf der Berlinale 2020
  • Hamburg nach der Wahl; ein Gespräch mit Stephan Dreyer - Leiter des katholischen Büros in Hamburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…