Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem
Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem

23.04.2017

Gedenken an Märtyrer und Helden des Holocaust Innehalten zum Erinnern

​Mit verschiedenen Veranstaltungen erinnert Israel ab Sonntag an die Opfer der Schoah und die Helden des jüdischen Widerstands. Am Sonntagabend findet dazu in der Jerusalemer Holocaust-Erinnerungsstätte Yad Vashem ein Gedenkakt statt.

Staatspräsident Reuven Rivlin und Ministerpräsident Benjamin Netanjahu werden am Platz des Warschauer Ghettos Ansprachen halten. Anschließend entzünden sechs Überlebende Fackeln, in Erinnerung an die sechs Millionen von den deutschen Nationalsozialisten ermordeten Juden.

Israels Oberrabbiner David Lau wird nach Angaben der Gedenkstätte aus den Psalmen rezitieren, sein Amtskollege Yitzhak Yosef werde das jüdischen Totengebet "Kaddish" für die Seelen der Märtyrer sprechen.

Schweigeminute und Sirenen

Am Montagmorgen um 10 Uhr werden Rivlin und Netanjahu an gleicher Stelle Kränze in Erinnerung an die Ermordeten niederlegen. Unmittelbar danach sollen im ganzen Land die Sirenen heulen; anschließend findet eine Schweigeminute statt. Die Bürger sind aufgerufen, alle Tätigkeiten zu unterbrechen. Auch auf den Straßen soll der Verkehr ruhen.

Die offizielle Abschlusszeremonie des Gedenkens findet am Montagabend in Nord-Galiläa im Ghetto Fighters' House Museum statt. Daran nimmt nach Angaben der Veranstalter neben Präsident Rivlin auch der frühere Bundespräsident Joachim Gauck teil.

Der Holocaust-Gedenktag wurde 1951 in Israel als Nationalfeiertag in Erinnerung an die Opfer der Schoah und den jüdischen Widerstand eingeführt. Er wurde auf den 27. Nissan des jüdischen Kalenders gelegt, der in diesem Jahr auf den 24. April fällt. Er beginnt mit Sonnenuntergang des Vortags und dauert bis zum folgenden Abend.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

  • Reims: Glasfenster von Wolfgang Knoebel
    20.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Kathedrale in Flammen

  • Matthäusevangelium
    21.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 9,9–13

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen