26.10.2007

Nachrichtenarchiv 26.10.2007 10:47 Bundesregierung würdigt verstorbenen Judaisten Ehrlich

Die Bundesregierung hat das Lebenswerk des verstorbenen Judaisten Ernst Ludwig Ehrlich gewürdigt. Bundesinnenminister Schäuble bezeichnete ihn in einem Brief an die Familie als "Pionier des Dialogs zwischen Juden und Christen" nach der Schoah. In einer Trauerfeier am Donnerstagabend in Zürich nahmen Familie und Wegbegleiter Abschied von dem am Sonntag verstorbenen Judaisten. Der gebürtige Berliner lebte seit 1943, seit der knapp gelungenen Flucht aus Nazi-Deutschland, in Riehen bei Basel. Ehrlich gehörte über Jahrzehnte zu den wichtigsten Gesprächspartnern im christlich-jüdischen Dialog.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Wie ist Kirche für das Zeitalter für 3.0 aufgestellt?
  • Sternberg zur Debatte muslimische Feiertage
  • Herbst 1977: Die Schleyer-Entführung
07:55 - 08:00 Uhr

Evangelium

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Am Wochenende: 33. Ökumenische Philipinenkonferenz
  • "500 Jahre Reformation. Und was kommt jetzt?"
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Am Wochenende: 33. Ökumenische Philipinenkonferenz
  • "500 Jahre Reformation. Und was kommt jetzt?"
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar