18.10.2007

Nachrichtenarchiv 18.10.2007 07:44 Zentralrat der Juden entsetzt über Umfrage zur Nazi-Zeit

Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, hat mit Entsetzen auf eine Umfrage reagiert, nach der jeder vierte Bundesbürger dem Nationalsozialismus auch gute Seiten abgewinnen kann. "Das Ergebnis der Umfrage ist hässlich, desaströs und macht mich traurig und wütend". Das sagte er im Gespräch mit "netzeitung.de". "Wir sollten das als Warnzeichen sehen, aber nicht in Alarmismus verfallen", so Graumann weiter. Graumann reagierte auf eine gestern veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts für das Magazin "Stern". Darin vertraten 25 Prozent der Befragten die Ansicht, dass unter den Nazis nicht alles schlecht gewesen sei. Als positive Beispiele wurden etwa der Bau der Autobahnen oder die Förderung der Familie genannt. 70 Prozent waren der Meinung, dass die NS-Diktatur keinerlei gute Seiten hatte.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 23.10.2017

Video, Montag, 23.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar