19.01.2005

Nachrichtenarchiv 20.01.2005 00:00 Ruhrbischof Genn besucht eine Gelsenkirchener Moschee

Man nennt sie die Abrahamitischen Religionen, die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam. Vor allem der Islam und das Christentum sitzen in vielen Regionen Deutschlands miteinander auf Tuchfühlung - dort, wo Bürger vor allem türkischer Herkunft in größerer Zahl wohnen und selbstverständlich auch ihre Religion ausüben, wie zum Beispiel im Ruhrgebiet.

Man nennt sie die Abrahamitischen Religionen, die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam. Vor allem der Islam und das Christentum sitzen in vielen Regionen Deutschlands miteinander auf Tuchfühlung - dort, wo Bürger vor allem türkischer Herkunft in größerer Zahl wohnen und selbstverständlich auch ihre Religion ausüben, wie zum Beispiel im Ruhrgebiet. Im Bistum Essen etwa hat man schon lange einen Arbeitskreis für Integration, und jetzt hat auch der Bischof Felix Genn zum ersten Mal eine Moschee besucht - eine Betonung des gelingenden Zusammenlebens im Revier. Und vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ?Ein Beitrag von Volker van Haren

Nachrichten-Video

Zum Video:
Mittwoch, 20.09.2017

Video, Mittwoch, 20.09.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.09.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar