02.12.2002

Nachrichtenarchiv 03.12.2002 00:00 Rau mahnt Muslime zur Einhaltung der Bürgerrechte

Bundespräsident Rau hat die Muslime zum Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan zur Einhaltung von Menschen- und Bürgerrechten aufgerufen. Keine Religion und kein Glaube stünden über Demokratie und Rechtsstaat, erklärte das Staatsoberhaupt heute in Berlin. Umgekehrt schütze das Grundgesetz die Freiheit des Glaubens und der Religion aller Menschen in Deutschland. Dabei sei gleich, ob sie Christen, Muslime, Juden oder Buddhisten sind. Niemand dürfe seines Glaubens wegenbevorzugt oder benachteiligt werden. Kirchen und Religionsgemeinschaften rief Rau dazu auf, sich gegenseitig mit Respekt zu behandeln, olerant und gesprächsbereit sein.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 16.01.2018

Video, Dienstag, 16.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • 50 Jahre ständiges Diakonat im Erzbistum Köln
  • Wie sollte sich die SPD verhalten?
  • Prozessbeginn - Einsturz Kölner Stadtarchiv
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar