Kondolenzbuch für Kardinal Meisner
Kondolenzbuch für Kardinal Meisner
Kardinal Peter Erdö
Kardinal Peter Erdö

11.07.2017

Kardinal Erdö predigt bei Meisners Beisetzung Weggefährte beim letzten Gang

Ein langjähriger Weggefährte wird den Kölner Kardinal Joachim Meisner bei seinem letzten Gang begleiten. Der Budapester Kardinal Peter Erdö wird die Predigt bei der Beisetzung des Alt-Erzbischofs an diesem Samstag im Kölner Dom halten.

Der Erzbischof von Esztergom-Budapest sei als langjähriger Weggefährte Meisners angefragt worden, sagte der Sprecher des Erzbistums Köln, Christoph Heckeley, an diesem Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Die beiden habe unter anderem ihr besonderes Engagement für die Kirche Osteuropas verbunden, etwa durch das katholische Osteuropa-Hilfswerk Renovabis.

Beisetzung mit Kardinal Woelki

Der Primas der katholischen Kirche von Ungarn und frühere Vorsitzende der ungarischen Bischofskonferenz wird auf Deutsch predigen. Meisners Nachfolger Kardinal Rainer Maria Woelki wird die Beisetzung ab 10.00 Uhr im Dom leiten. Kölns Alt-Erzbischof war am vergangenen Mittwoch im Alter von 83 Jahren gestorben.

Peter Erdö wurde 1952 in Budapest geboren. Er studierte in kommunistischer Zeit in Budapest und Rom Theologie. 1975 folgte die Priesterweihe. An der römischen Gregoriana erhielt er 1986 einen Lehrauftrag. 1997 wurde Erdö Dekan der Juristischen Fakultät der katholischen Peter-Pazmany-Universität, 1998 wurde er deren Rektor.

1999 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in Szekesfehervar; der Papst selbst spendete ihm am 6. Januar 2000 die Bischofsweihe. Seit Januar 2003 ist Erdö Erzbischof von Esztergom-Budapest; im Oktober des gleichen Jahr wurde er in den Kardinalsstand erhoben. Von 2006 bis 20016 leitete er den Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE).

Umsichtiger Kirchenrechtler

Erdö gilt als umsichtig argumentierende Kirchenrechtler mit konservativer Haltung. Zu Meisners 80. Geburtstag im Dezember 2013 würdigte ihn Erdö als Bischof, "der in herausragender Weise für uns alle ein klares Zeugnis abgibt". Meisner habe als Kardinal, Kölner Erzbischof und Vorsitzender des katholischen Osteuropa-Hilfswerks Renovabis über die Grenzen seiner Diözese hinaus für die Weltkirche Entscheidendes geleistet, schrieb der ungarische Kardinal in einem Gastbeitrag für die Kölner Kirchenzeitung. Auf Bischofssynoden und bei anderen Anlässen habe er seine Stimme erhoben "für den katholischen Glauben und für die unverwechselbare und authentische Sendung der Kirche in unserer Zeit".

(KNA)

Kondolenzbuch für Kardinal Meisner

Kardinal Meisner: Aufbahrung, Prozession und Requiem

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar