Hans Vöcking hat sich intensiv mit dem Islam beschäftigt (Moschee in Frankfurt a.M.)
Hans Vöcking hat sich intensiv mit dem Islam beschäftigt (Moschee in Frankfurt a.M.)

15.02.2020

Afrikamissionar und Islamexperte Hans Vöcking wird 80 Experte für christlich-islamischen Dialog

Der 1940 in Gronau geborene Islamwissenschafter und Ordensmann Hans Vöcking gilt als Förderer des christlichen Dialogs. Oft hat er sich auch als kritischer Zwischenrufer in die Islam-Debatten eingebracht.

Der katholische Ordensmann, Nordafrika-Experte und langjährige Förderer des christlich-islamischen Dialogs, P. Hans Vöcking, wird am Samstag 80 Jahre alt. Er zählt zu den profiliertesten Islamkennern der katholischen Kirche in Deutschland. Nach seinem Eintritt in den Orden der Afrikamissionare ("Weiße Väter") studierte Vöcking ab 1970 Arabistik und Islamwissenschaft in Algerien und Rom.

Fachmann für interreligiösen Dialog

Ab 1978 leitete Hans Vöcking 20 Jahre lang die in Frankfurt von den Weißen Vätern neu gegründete Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle (CIBEDO). Sie fördert - seit 1998 als Fachstelle der Deutschen Bischofskonferenz - den interreligiösen Dialog von Christen und Muslimen. Ab 1998 lehrte Vöcking am Päpstlichen Institut für arabische Studien in Rom. 2002 berief ihn die Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft als Berater und Experte für den christlich-islamischen Dialog nach Brüssel. Seit 2013 lebt der Ordensmann in Köln.

Kritischer Zwischenrufer bei Islam-Debatten

Vöcking äußerte sich immer wieder auch zu deutschen Debatten um Islam und Integration. So kritisierte er 2016 den Widerstand der Grünen gegen die Einstufung der Maghrebländer Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten. In den drei Ländern gebe es keine systematische Verfolgung, auch nicht von Homosexuellen. Daher sei das Anliegen der Bundesregierung völlig berechtigt, so Vöcking im Juni 2016. Die Übertragung der westlichen Freiheitskultur auf Länder mit völlig anderen Traditionen führe in die Irre. "Wenn man danach geht, muss der größte Teil der Welt als unsicher gelten."

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 20.02.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…