Österreich schließt mehrere Moscheen
Islamverband verurteilt Bombendrohungen gegen Moscheen

23.07.2019

Islamverband verurteilt Bombendrohungen gegen Moscheen "Wir erwarten eine lückenlose Verfolgung"

Der Liberal-Islamische Bund reagiert mit Entsetzen auf die zunehmenden Bombendrohungen gegen Moscheen in Deutschland. Moschee-Gemeinden in Köln, Duisburg, Mannheim und Mainz waren betroffen.

"Wir verurteilen diese inakzeptablen Zustände auf das Schärfste und drücken den Moscheegemeinden unsere Solidarität aus", heißt es in einem am Dienstag in Hamburg veröffentlichten Schreiben des Vorstands.

"Von der Politik und den Sicherheitsbehörden erwarten wir die lückenlose Verfolgung und Ahndung der Taten." Zu lange hätten es Politik und Verfassungsschutz an hinreichendem Bewusstsein für die Notwendigkeit einer verstärkten Bekämpfung von Rechtsterrorismus fehlen lassen.

Jüngste Bombendrohungen in Duisburg und Köln

Am Montag hatte es eine Bombendrohung gegen eine Moschee in Duisburg gegeben, am 9. Juli gegen die Kölner Ditib-Zentralmoschee. In beiden Fällen hatte die Polizei keinen Sprengstoff gefunden.

Der 2010 gegründete Liberal-Islamische Bund will jenen Muslimen ein Angebot machen, die sich "in den traditionellen oder konservativen Moscheegemeinden nicht zuhause fühlen". Er vertritt eigenen Angaben nach ein pluralistisches Gesellschaftsbild und lehnt jegliche Form von rassistischer, antisemitischer, antichristlicher oder antiislamischer Auffassung ab.

"Combat 18"

Moscheen des türkisch-islamischen Dachverbands Ditib in Duisburg, Mannheim und Mainz sind nach Bombendrohungen am Montag geräumt und durchsucht worden - letztlich gab die Polizei in allen Fällen Entwarnung. In Duisburg und Berlin waren von Unbekannten verschickte Drohschreiben jeweils mit "Combat 18" unterzeichnet.

Bei "Combat 18" handelt es sich um ein gewaltbereites, rechtsextremes Netzwerk, das in mehreren europäischen Ländern aktiv ist. Die Gruppe gilt als bewaffneter Arm des verbotenen Neonazi-Netzwerks "Blood & Honour" (Blut und Ehre). Die 18 ist ein Szenecode für den ersten und den achten Buchstaben im Alphabet, also A und H - die Initialen von Adolf Hitler.

(KNA, dpa)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Urlaub Anno Dazumal - Prälat Sauerborn
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Severinale der Kölner Gemeinde St. Severin
  • Bonifatius-Musical in Fulda
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Severinale der Kölner Gemeinde St. Severin
  • Bonifatius-Musical in Fulda
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)