19.03.2019

Mazyek fordert mehr Schutz für Moscheen "Neuseeland ist ein Weckruf"

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, fordert nach dem Anschlag auf Moscheen in Neuseeland besseren Schutz für die muslimischen Gotteshäuser. Vor allem Moscheen in Ostdeutschland seien gefährdet. 

Nach dem Anschlag im neuseeländischen Christchurch fordern Muslime in Deutschland mehr Schutz für ihre Moscheen. Bislang seien sie mehr oder weniger ungeschützt, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, am Dienstag in Berlin. Seit 2017 habe es rund 1.000 Anschläge auf Moscheen in Deutschland gegeben, in diesem Jahr etwa 20, so Mazyek. Vor allem die Moscheen in Ostdeutschland seien gefährdet. Besserer Schutz wirke abschreckend auf Täter. Auch müsse der Staat sichtbar machen, dass ihm die Sicherheit seiner muslimischen Bürger nicht egal sei. Das habe auch eine symbolische Wirkung.

Angst davor, Kinder in die Moschee mitzunehmen

"Ich denke, Neuseeland ist ein Weckruf. Es ist aber nicht erst jetzt erkennbar, dass die Situation akut ist", sagte Mazyek. "Viele Eltern berichten mir, dass sie Angst haben, ihre Kinder in die Moscheen zu bringen."

Mazyek begrüßte es, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) den Umstand eines erhöhten Sicherheitsrisikos im Zusammenhang von Moscheen erkenne und sicherheitspolitische Konsequenzen angekündigt habe. Mazyek sagte, er rechne damit, dass es nun mit den Ländern Gespräche darüber gebe. Seehofer hatte der "Bild"-Zeitung gesagt: "Auch religiöse Einrichtungen können Ziele von Terroristen sein. Wenn es Anhaltspunkte für Gefahren gibt, wird der Schutz verstärkt."

Im Gespräch über mögliche Sicherheitsmaßnahmen

Mazyek erklärte, er sei mit dem Zentralrat der Juden über mögliche Sicherheitsmaßnahmen im Gespräch. Er plädierte dafür, das Thema auch als eigenen Punkt für die nächste Deutsche Islamkonferenz aufzunehmen.

Bei den Anschlägen auf zwei Moscheen in Neuseeland waren am Freitag 50 Menschen durch Schüsse getötet und mindestens 50 weitere verletzt worden. Unter Verdacht steht ein rechtsextremer Australier.

(KNA, dpa)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff