Islamunterricht
Islamunterricht
Islamismus-Experte und Konferenzteilnehmer Ahmad Mansour
Publizist Ahmad Mansour

08.02.2019

Islamismusprävention an Schulen in Brandenburg "Es geht um Opfer- und Feindbilder"

Er selbst wäre beinahe radikaler Islamist geworden: Ahmad Mansour hat gemeinsam mit dem Land Brandenburg ein Projekt gegründet, um Extremismus vorzubeugen. Es soll jungen Geflüchteten "demokratische Werte" vermitteln.  

Das Land Brandenburg fördert ein neues Projekt zur Vorbeugung von islamistischem Extremismus mit 139.000 Euro. Gemeinsam mit der "Mansour Initiative für Demokratieförderung und Extremismusprävention" des Publizisten und Psychologen Ahmad Mansour soll es an zunächst sechs Schulen jungen Flüchtlingen in Workshops "demokratische Werte" und "neue Denkanstöße" vermitteln.

"Dabei geht es um die kulturelle Integration von Geflüchteten und die Frage, wo es dabei Risiken gibt", erklärte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Martin Gorholt (SPD), am Freitag in Potsdam.

Toleranz gegenüber Minderheiten

Themen des Projekts sind nach Angaben von Gorholt unter anderem die Gleichberechtigung von Mann und Frau, die Toleranz gegenüber Minderheiten und der Umgang mit der jüdischen Kultur. Der aus Israel stammende Islamismusexperte Mansour erklärte, die Workshops befassten sich mit Fragen, "die Risikofaktoren für Radikalisierung sind".

So würden in Rollenspielen auch patriarchalische Strukturen sowie der Unterschied zwischen Glaube und Ideologie behandelt. "Es geht um Opfer- und Feindbilder, Verachtung und Ablehnung gegenüber anderen Religionen und Kulturen und den Antisemitismus."

Beinahe radikaler Islamist geworden

Mansour (42) stammt aus Israel und wäre in seiner Jugend nach eigenen Angaben beinahe radikaler Islamist geworden. Er kam 2004 nach Deutschland und ist jetzt deutscher Staatsbürger. Mansour engagiert sich für Projekte gegen Radikalisierung, Unterdrückung und Antisemitismus unter Muslimen.

(KNA)

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.07.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen – Seelsorger auf einem Kreuzfahrtschiff
  • Die evangelischen Räte
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • KiTa Entlassungsfeier der Vorschulkinder
  • Das Museum Ludwig erhält ein Mahnmal zum Gedenken an die Nagelbombe in der Keupstraße
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • KiTa Entlassungsfeier der Vorschulkinder
  • Das Museum Ludwig erhält ein Mahnmal zum Gedenken an die Nagelbombe in der Keupstraße
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)