Niedersachsen will Lehrer- und Imam-Ausbildung koppeln
Ein Imam liest
Aiman Mazyek
Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime

27.11.2018

Zentralrat der Muslime will langfristig keine Imame aus dem Ausland Übergänge schaffen

Forsche Töne: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, will auf längere Sicht ausländische Imame in deutschen Moscheen vermeiden. Benötigt würden aber Übergangsregelungen, so Mazyek. Eine Idee dafür hat er schon.

Mazyek schlug gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (epd) ein "duales Modell" vor, "wonach Religionslehrer zu 50 Prozent in einer Schule, zu den anderen 50 Prozent in der Gemeinde arbeiten - getrennt finanziert".

Übergänge schaffen

Die Kosten für den Stellenanteil an der Schule trage dann der Staat, den anderen übernähmen die Moschee-Gemeinden. "Das würde Übergänge schaffen und gleichzeitig die Neutralität des Staates gewährleisten", argumentierte Mazyek. Hier könne die Politik konkrete Anreize schaffen.

Der Vorsitzende des Zentralrats sagte, es gebe in Deutschland faktisch keine Imam-Ausbildung nach dem Vorbild etwa des Priesterseminars oder Vikariats bei den Kirchen. Nach der akademischen Theologen-Ausbildung an der Hochschule, die es seit Jahren auch für islamische Theologie an deutschen Universitäten gibt, werden Seelsorger dort im Anschluss praktisch geschult. "So stellen wir uns das für uns auch vor", sagte Mayzek und ergänzte: "Dafür brauchen wir gute und verbindliche Standards."

An der fehlenden Verbindung zwischen den Hochschulen und den Moschee-Gemeinden scheitert derzeit der Einsatz von in Deutschland ausgebildeten Theologen als Imame. Es laufe derzeit eher "semi-professionell", sagte Mazyek.

Etablierung eines "Islams deutscher Prägung"

Am Mittwoch startet die Deutsche Islam Konferenz unter Leitung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Die Vermeidung ausländischer Einflüsse auf deutsche Moschee-Gemeinden soll dabei ein Schwerpunkt sein. Vor allem wegen fehlender Finanzen greifen viele deutsche Moscheen auf Imame aus dem Ausland zurück.

Beim größten Moschee-Verband Ditib, der verbunden ist mit der türkischen Religionsbehörde, werden Imame aus der Türkei entsandt. Seit dem Putschversuch und dem politischen Umbruch in der Türkei wird dieser Einfluss zunehmend kritisch gesehen.

Auch Mazyek plädierte für die Etablierung eines "Islams deutscher Prägung". "Den begreift der Zentralrat der Muslime als Teil seiner DNA", sagte er. Dafür müsse man in der Islamkonferenz über konkrete Herausforderungen sprechen. "Nur mit konkreter Sacharbeit kommen wir wirklich weiter", sagte er.

Corinna Buschow
(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Die Welt besser zurücklassen": Pfadfinder bei der 72-Stunden-Aktion
  • Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben
  • Die aktuelle Lage in Österreich
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff