Kinder in Syrien
Kinder in Syrien

23.08.2016

Islam wird nach Ansicht einer Syrien-Expertin überschätzt Blick in die Gesellschaft

Der Islam wird in Deutschland nach den Worten von Buchautorin Kristin Helberg überschätzt. "Unser Problem mit dem Islam ist, dass wir ihn für alles verantwortlich machen", sagte Helberg, die mehrere Jahre in Syrien gelebt hat, der "Welt" am Dienstag.

"Er ist an allem Schuld. Dabei tut auch ein Muslim Dinge, weil er arm oder reich, gebildet oder ungebildet, vom Land oder aus der Stadt, mächtig oder unterdrückt ist und nicht einfach nur, weil er Muslim ist." Differenzierungen seien nur der Mehrheitsgesellschaft, aber nicht "den Muslimen" gestattet.

Der Alltag im Nahen Osten wird von einer patriarchalen Kultur und einer "falsch verstandenen Religiosität, die nichts hinterfragt", geprägt, wie die Syrien-Expertin sagte. "Wenn wir uns grob vorstellen wollen, wo die Syrer gerade mental stehen, können wir uns jeweils fragen, wie wohl meine Oma das sehen würde." Wenn man ein oder zwei Generationen zurückdenke, lande man auch in Deutschland bei autoritärer Erziehung und konservativen Moralvorstellungen.

"Projektionsfläche für Ängste und Frust"

Lange sei geleugnet worden, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei, so Helberg. "Aktuell ist es ja nicht die schiere Zahl der Geflüchteten, sondern unser Kontrollverlust, der die Stimmung so verdirbt und Angst schürt. Wir wissen nicht, wer kommt, warum, und dann haben wir auch noch Angst vor Terrorismus." Dies müsse sich "durch legale Formen der Migration" ändern. Muslime seien zur "Projektionsfläche für Ängste und Frust geworden".

Ein "Anti-Islam-Programm" wie bei der AfD sei ein gefährliches Signal heutzutage, so Helberg. Sie sagte, Religionen müssten nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sein. Jeder sei frei in seinem Glauben, solange Gesetze eingehalten würden. "Der Staat mischt sich nicht in die Wahrheitsfrage der Religion ein. Sonst könnte man auch gleich die katholische Kirche verbieten, weil sie Frauen diskriminiert."

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Donnerstag, 17.08.2017

Video, Donnerstag, 17.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Beratung

Den eigenen Lebensweg würdigen und besser verstehen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Wachsende Kritik an Trumps Umgang mit den rassistischen Ausschreitungen
  • BVB-Eröffnungsgottesdienst der Bundesligasaison
  • "Gott im Abseits" - Multimediaprojekt der Deutschen Bischofskonferenz
10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Diakonie-Katastrophenhilfe zu Somalia und Südsudan
  • Uganda als Modell für Flüchtlingsintegration?
  • Bundestagswahl: Wahlprogramme im kfd-Check
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Diakonie-Katastrophenhilfe zu Somalia und Südsudan
  • Uganda als Modell für Flüchtlingsintegration?
  • Bundestagswahl: Wahlprogramme im kfd-Check
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar