Plan des Moscheebaus in Leipzig
Plan des Moscheebaus in Leipzig

12.05.2016

Moscheebauten in Ostdeutschland geplant Muslime suchen Gotteshäuser

In Ostdeutschland gibt es einen weiteren Plan zum Bau einer Moschee. Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde stellte bei der Stadt Erfurt einen Bauvorantrag für die Errichtung eines Gotteshauses im Ortsteil Marbach.

Das teilte die "Thüringer Allgemeine" mit. Es wäre der erste Moschee-Neubau in Thüringen und - mit Ausnahme von Berlin - das dritte derartige Projekt in einem der neuen Bundesländer.

Projekt in Chemnitz gestoppt

Pläne für muslimische Gotteshäuser mit Minarett gibt es bereits in Leipzig und Chemnitz. In Chemnitz ist das auf 100 Besucher ausgelegte Projekt nach Angaben des Internet-Portals "Mopo24" vorerst jedoch gestoppt. Demnach befürwortete der Bauauschuss der Stadt am Dienstag, auf dem von der Ahmadiyya-Gemeinde vorgesehenen Grundstück Wohngebäude zu errichten. Die Gemeinde prüft nun laut "Mopo24" weitere mögliche Standorte.

In Ostdeutschland halten die Muslime ihre Gottesdienste bislang in Wohnräumen oder ehemaligen Geschäftsbauten ab. Die Gebetsstätten sind nach Angaben ihrer Gemeinden immer öfter überfüllt, da die Zahl der Muslime durch die Aufnahme von Flüchtlingen zunimmt. Die Erfurter Anmadiyya-Gemeinde hat derzeit rund 70 Mitglieder, wie ein Sprecher der "Thüringer Allgemeinen" erklärte. Die Gemeinde will eine Moschee auch als Ort des Dialogs nutzen.

Baubeginn in Leipzig im Herbst

In Leipzig will die örtliche Ahmadiyya-Gemeinde im Herbst mit dem Bau eines muslimischen Gotteshauses für rund 100 Besucher und zwei Zierminaretten beginnen. Die Stadt hat bislang nur die Bauvoranfrage positiv entschieden; einen Bauantrag muss die Ahmadiyya-Gemeinde noch stellen. Sie rechnet mit einer zügigen Umsetzung. Gegen die Pläne hatte es Proteste gegeben, zudem wurden zwei Anschläge auf das Baugelände verübt. In beiden Fällen gehen die Behörden von einem politischen Hintergrund aus.

Die Religionsgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) versteht sich als weltweite islamische Reformbewegung. Nach eigenen Angaben tritt die 1889 gegründete Gemeinschaft für die ursprünglichen und ausschließlich friedlichen Werte des Islam ein. Dazu zählten die Gleichwertigkeit von Mann und Frau, Trennung von Religion und Staat, Beendigung gewalttätiger Aktionen im Namen der Religion sowie die im Koran festgelegten Menschenrechte.

Aktion "Muslime für Frieden"

In Deutschland hat die Gemeinschaft nach eigenen Angaben rund 35.000 Mitglieder und unterhält 39 Moscheen, etwa 225 Gemeinden sowie einen TV-Sender und einen Verlag. In den vergangenen Jahren veranstaltete die AMJ unter dem Motto "Muslime für Frieden" Aktionen in ganz Deutschland. 2013 wurde der Religionsgemeinschaft in Hessen der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts - als erster islamischer Organisation in Deutschland - zuerkannt. Zudem ist die AMJ Kooperationspartner des Landes beim islamischen Religionsunterricht.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Erzbistum Hamburg sucht Lösungen für katholische Lehrer
  • Urlauberseelsorger Schrödel hilft bei Krisen und Konflikten in Hurghada
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Kölner Caritas-Zentrum
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

  • Die christlich-jüdische Woche der Brüderlichkeit setzt seit Jahrzehnten ein Zeichen gegen Antisemitismus und Fremdenhass.
    19.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Gründung des Zentralrates der...

  • Matthäusevangelium
    20.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,1–8

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen