05.02.2013

Tagung zum Dialog von Christen und Muslimen Ministerin will mehr Begegnung

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat sich für mehr Begegnungen zwischen Christen und Muslimen ausgesprochen. An Kindergärten und Schulen müssten mehr Räume für einen Austausch geschaffen werden.

Das sagte Löhrmann am Dienstag (05.02.2013) auf einer Fachtagung mit dem Titel "Der Dialog des Handelns von Christen und Muslimen" im Katholisch-Sozialen Institut in Bad Honnef.

Ein echter Dialog zwischen den Religionen müsse mehr sein als ein bloßer Informationsaustausch, sagte die Schulministerin. Wirkliche Begegnung finde nur dann statt, wenn die Gesprächspartner ihre unterschiedliche religiöse Identität wertschätzten und keine Berührungsängste bestünden.

"Gastfreundschaft gegenüber anderen Religionen"

Die Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Nordrhein-Westfalen sei ein wesentlicher Schritt gewesen, um gegenseitige Ängste abzubauen, sagte die Grünenpolitikerin weiter. So habe sie selbst erlebt, wie froh viele muslimische Kinder seien, dass sie nun andersgläubigen Kindern in deutscher Sprache über ihre Religion erzählen könnten.

Löhrmann rief zur Gastfreundschaft gegenüber anderen Religionen auf. Ein fruchtbarer Dialog könne nur durch die Bereitschaft entstehen, sich in den anderen hineinzuversetzen. Das bedeute nicht, dass Unterschiede verdeckt werden sollten. Jedoch gebe es neben der Verschiedenheit auch Gemeinsamkeiten zwischen den Religionen. So beriefen sich zum Beispiel die drei großen Weltreligionen Christentum, Islam und Judentum alle auf den Stammvater Abraham.

(KNA, DR)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.11.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Warum sind wir Menschen abergläubig?
  • Zeichen für den Tod - Aberglaube beim Warten auf ihn
  • Welche Rechte haben Kinder? Internationaler Tag der Kinderrechte
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum sind wir Menschen abergläubig?
  • "Kids take over": Rollentausch zwischen Eltern und Kindern
  • Der Weckmann ist jetzt Nichtraucher
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum sind wir Menschen abergläubig?
  • "Kids take over": Rollentausch zwischen Eltern und Kindern
  • Der Weckmann ist jetzt Nichtraucher
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationale Gesellschaft für Menschenrechte zieht Bilanz für 2018
  • Schicksal eines Mädchens als Anstoß: Mitbegründer der BONO Direkthilfe
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationale Gesellschaft für Menschenrechte zieht Bilanz für 2018
  • Schicksal eines Mädchens als Anstoß: Mitbegründer der BONO Direkthilfe
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Welche Rechte haben Kinder? Internationaler Tag der Kinderrechte
  • Zeichen für den Tod - Aberglaube beim Warten auf ihn
  • Der Weckmann ist jetzt Nichtraucher
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    21.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,11–28

  • Vertragsunterzeichnung
    21.11.2018 20:00
    Anno Domini

    Friedensvertrag von Dayton

  • Lukasevangelium
    22.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41–44

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen