Streit um die orthodoxe Kirche in der Ukraine
Augoustinos: Orthodoxe Gemeinschaft in Deutschland nicht beeinträchtigt

30.01.2019

Augoustinos sieht Orthodoxie in Deutschland nicht beeinträchtigt Gläubige halten weiter zusammen

​Die derzeitige Spaltung in der orthodoxen Welt wirkt sich nicht negativ auf die Orthodoxie in Deutschland aus. Dieser Meinung ist der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos.

In den vergangenen Jahren habe sich "ein so gutes Verhältnis unserer Geistlichen und unserer Gläubigen entwickelt, dass eine Entflechtung unserer Gemeinden und ihrer wechselseitigen Kontakte de facto gar nicht möglich ist", sagte Augoustinos der in Weimar erscheinenden evangelischen Wochenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe 3. Februar).

Streit um Anerkennung

Die russisch-orthodoxe Kirche hatte im vergangenen Herbst die Kirchengemeinschaft mit dem Patriarchat von Konstantinopel aufgekündigt. Ihre Bischöfe dürfen demzufolge auch nicht mehr an den Sitzungen der OBKD teilnehmen.

Hintergrund der Spaltung ist die Anerkennung einer selbstständigen orthodoxen Kirche in der Ukraine durch den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I., das Ehrenoberhaupt der orthodoxen Weltkirche. Das Moskauer Patriarchat betrachtet dagegen weiterhin die Ukraine als eine unter seiner kirchlichen Oberhoheit stehende Region.

"Konfliktlösung rückt näher"

Augoustinos erklärte, entgegen anderslautenden Meldungen habe bisher keine Bischofssynode der übrigen selbstständigen orthodoxen Kirchen gegen die Entscheidung des Ökumenischen Patriarchats Stellung genommen.

"Wenn die Einsicht der russischen kirchlichen und staatlichen Stellen in die Notwendigkeit der kirchlichen Unabhängigkeit der Ukraine gewachsen sein wird, rückt die Lösung des Konfliktes immer näher", meinte der OBKD-Vorsitzende.

(KNA)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff