10.09.2018

Bischöfe rufen zu Einklang mit Mitmenschen und Umwelt auf Sinne schärfen

Aleviten sind Mitglieder einer vorwiegend in der Türkei beheimateten Glaubensrichtung. Sie beginnen nun ihre Fastenzeit. Als Verantwortlicher für den Interreligiösen Dialog erinnert Bischof Bätzing daran, das Fasten nicht nur die Sinne für sich selbst schärfe.

Die katholischen Bischöfe haben dazu aufgerufen, sich für das Wohl der Mitmenschen und die Erhaltung der Erde einzusetzen. "Wir sind eine Menschheitsfamilie und tragen die Verantwortung dafür, dass auch die kommenden Generationen eine bewohnbare Erde vorfinden", sagte Bischof Georg Bätzing, der innerhalb der Deutschen Bischofskonferenz für den Interreligiösen Dialog verantwortlich ist, am Montag in Bonn. Mit religiösem Fasten könnten Gläubige dieser Botschaft einen Schritt näher kommen, erklärte er anlässlich des Beginns der alevitischen Fastenzeit.

Segenswünschen an die Aleviten

Das Fasten schärfe "die Sinne und eröffnet den Weg zum Schöpfer und zum Einvernehmen mit allen seinen Geschöpfen", schrieb Bätzing in seinen Segenswünschen an die Aleviten in Deutschland. Das religiöse Fasten könne als Kompass dienen, "insbesondere dann, wenn wir spüren müssen, das Ziel nicht mehr vor Augen zu haben".

Die Fastenzeit der Aleviten im Monat Muharram dauert laut Angaben in diesem Jahr vom 11. September bis 22. September. Im Anschluss an das zwölftägige Fasten wird das Asure-Fest gefeiert, dieses Jahr am 23. September. In Erinnerung an das Überleben in der Arche Noah wird dann eine Speise aus zwölf Zutaten zubereitet und unter Nachbarn und Freunden geteilt.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 08.08.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…