Das dritte Kind von Prinz William und der britischen Herzogin Kate: Louis Arthur Charles
Das dritte Kind von Prinz William und der britischen Herzogin Kate: Louis Arthur Charles
Prinz William und Herzogin Kate mit Sohn Louis
Prinz William und Herzogin Kate mit Sohn Louis

09.07.2018

Jüngster Sohn von William und Kate wird getauft "Ein sehr privater Akt"

Nächste Feier bei den "Royals": An diesem Montag wird der jüngste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate im familiären Rahmen getauft – auf den Namen Louis Arthur Charles. Das Taufwasser hat dabei einen sehr langen Weg hinter sich.

DOMRADIO.DE: Wird diese Taufe im Fernsehen übertragen?

Helmut Pathe (Königshaus-Experte): Nein, dazu muss man wissen, dass die Taufe eigentlich einer der privatesten Akte innerhalb der königlichen Feierei ist. Da sind auch nur die Taufpaten dabei und die Queen natürlich, insofern es ihr gesundheitlich gut geht. Prinz Philip ist auch anwesend.

Es sind also ganz wenige Gäste dabei. Man schätzt, dass etwa 30 Personen eingeladen sind. Das ist ein sehr privater Akt und von daher gibt es auch im Anschluss nur ein paar Fotos.

DOMRADIO.DE: Wer genau sind denn die Taufpaten?

Pathe: Das ist bis heute Morgen ein ganz großes Geheimnis. Man hat bis gestern darüber gerätselt. Sehr wahrscheinlich ist das frühere Kindermädchen von Prinz William und Prinz Harry, Tiggy Legge-Bourke, eine der Taufpatinnen. Die kleinen Royals haben immer ganz viele Patinnen und Paten. George hat sieben, seine Schwester Charlotte hat fünf. Wie viele es hier bei Louis Arthur Charles von Cambridge werden, das wissen wir noch nicht.

Tiggy ist aber eine der Kandidatinnen, was ein bisschen heikel ist, finde ich. Charles hatte diese Dame als Kindermädchen engagiert, als seine Ehe mit Diana in die Brüche ging, damit an der Seite der Kinder eben auch eine weibliche Person war. Und die Jungs, William und Harry, haben sich sehr gut mit Tiggy verstanden, was Diana natürlich ein bisschen geärgert hat. Trotzdem scheint sie wohl heute Taufpatin von Louis Arthur Charles zu werden.

DOMRADIO.DE: Was genau weicht denn da ansonsten noch so von einer normalen Taufe ab, außer diese vielen Taufpaten, die das Kind hat?

Pathe: Natürlich der Rahmen: Die Kapelle im St.-James's-Palast. Da ist interessant, dass Charlotte, das zweite Kind von William und Kate, nicht dort getauft worden ist, sondern in der Kirche von Sandringham, was in der Nähe ihres Landsitzes Anmer Hall liegt. Das war für die junge Familie damals wohl etwas einfacher. Aber jetzt geht es heute in die Kapelle des St.-James's-Palastes.

Dort stammt das Taufwasser aus dem Jordan. Das hat auch Tradition: Königliche Kinder in Großbritannien werden mit Wasser aus dem Jordan getauft. Ich gehe mal davon aus, dass man das an der richtigen Seite entnommen hat. Denn die Taufe Jesu war nachweislich in Jordanien und da Kate und ihre Eltern vier Jahre in Jordanien gelebt haben, werden Sie wohl wissen, von welcher Stelle aus man das Wasser da zu schöpfen hat.

DOMRADIO.DE: Jetzt ist diese Taufe auf 16 Uhr englischer Zeit festgesetzt. Auch da steckt wahrscheinlich mehr dahinter, oder?

Pathe: Das, muss ich sagen, ist für mich auch ein Rätsel. Normalerweise sind Taufen bisher um die Mittagszeit angesetzt gewesen. Es könnte ein bisschen daran liegen, dass vielleicht unter den Taufpaten Gäste sind, die eine etwas längere Anreise benötigen und dass man das deswegen auf diese Zeit gelegt hat. Ansonsten war hier auch in den englischen Medien einfach nur die Feststellung zu lesen, dass es so ist und kein Grund angegeben wurde, warum das denn so sein könnte.

DOMRADIO.DE: Welche Farbe, glauben Sie, trägt denn die Queen, welche die Herzogin von Cambridge und auch das neueste Mitglied der royalen Familie, also die Herzogin Meghan? Was haben die an?

Pathe: Die werden Kostüme in Pastellfarben anhaben. Was man natürlich weiß, ist, was der kleine Prinz anhat: nämlich ein Taufkleidchen, eine Replik eines Kleides, was schon die Tochter von Königin Victoria zu ihrer Taufe anhatte. Das Original ist inzwischen so brüchig, dass man eins nachgemacht hat. Das ist ganz sicher, dass der kleine Prinz das tragen wird.

Das Interview führte Verena Tröster.

(DR)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.11.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Konfliktvermeidung: Wie hängen Kommunikation und Friede zusammen?
  • Feiertag Buß- und Bettag
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    21.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,11–28

  • Vertragsunterzeichnung
    21.11.2018 20:00
    Anno Domini

    Friedensvertrag von Dayton

  • Lukasevangelium
    22.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41–44

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen