Papst Franziskus
Papst Franziskus

15.08.2015

Papst betet zu Mariä Himmelfahrt auf dem Petersplatz "Jungfrau Maria als Zeichen Gottes für die Menschen"

Erstmals seit mehr als 60 Jahren hat das Angelus-Gebet zu Mariä Himmelfahrt wieder auf dem Petersplatz stattgefunden. In früheren Jahren sprachen es die Päpste während ihres Sommeraufenthalts in der Residenz Castel Gandolfo südlich von Rom.

Bei seinem Angelus-Gebet bezeichnete Papst Franziskus Maria als Zeichen Gottes für die Menschen. Ihr starker Glaube sei Vorbild für die Christen.Trotz aller Übel und Ungerechtigkeit in der Welt habe die Mutter Jesu nie das Vertrauen verloren, dass Gott seine Kinder nicht im Stich lässt, sondern die Machtbesessenen und Stolzen vom Thron stürzt, so Franziskus vor mehreren Tausend Menschen auf dem Petersplatz.

"Leben im Lichte Mariens"

Die Barmherzigkeit des Herrn gelte aber nicht nur Maria, betont Franziskus, sondern sie sei der Motor unserer Geschichte. Denn die großen Dinge, die Gott an Maria getan habe, berührten auch uns: "Sie sprechen uns auf unserer Reise durch das Leben an, sie erinnern uns an das Ziel, das uns erwartet: das Haus des Vaters. Unser Leben, im Lichte Mariens, die in den Himmel aufgenommen wurde, ist keine Wanderung ohne Richtung, sondern es ist eine Pilgerfahrt, die mit all ihren Unwägbarkeiten und Leiden ein sicheres Reiseziel hat: das Haus unseres Vaters, der voller Liebe wartet. Was für ein schöner Gedanke, dass uns Gott mit Liebe erwartet und dass auch unsere Mutter Maria dort ist und uns mit Liebe erwartet.“

Tiefe persönliche Marienfrömmigkeit

Franziskus selbst sei von einer tiefen Marienfrömmigkeit geprägt, sagte Kardinalvikar Angelo Comastri am Freitag im Gespräch mit Radio Vatikan. "Der Papst drückt seine Verehrung für die Madonna in sehr einfachen Formen aus", so der Vertreter des Bischofs von Rom. Ein besonderes Zeichen für die Bedeutung der Mutter Jesu in Franziskus` Pontifikat sei auch, dass der Papst das bevorstehende Heilige Jahr am 8. Dezember eröffne, dem Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens.

 

(KNA, rv)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Gewonnen! - Ferien Team der Woche
  • Geschenkt - Aktion Ehrenkaffee
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

19:50 - 19:55 Uhr

Wort des Bischofs

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Weihbischof em Hans Georg Koitz an seinem Arbeitsplatz
    22.07.2018 17:00
    DOMRADIO Menschen

    Weihbischof em Hans-Georg Koit...

  • Apostel Paulus
    22.07.2018 20:00
    DOMRADIO Musica

    "Paulus" und "E...

  • Patricia Cippa
    23.07.2018 07:45
    Evangelium

    Patrizia Cippa

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen