Papst Franziskus (r.) und Kiko Argüello
Papst Franziskus (r.) und Kiko Argüello

09.01.2019

Gründer des Neokatechumenats Argüello wird 80 Künstler mit Berufung

Runder Geburtstag: Der spanische Künstler und Gründer des "Neokatechumenalen Weges" Kiko Argüello wird an diesem Mittwoch 80 Jahre alt. Der "Neokatechumenale Weg" zählt zu den neuen Geistlichen Gemeinschaften der katholischen Kirche.

Geboren am 9. Januar 1939 in Leon, studierte Francisco Jose Gomez Argüello Wirtz Kunst an der Königlichen Akademie in Madrid, wo er 1959 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde.

Nach einer existenziellen Sinnkrise wandte sich Argüello erst der Philosophie und dann der Religion zu. Nach intensivem Studium des Christentums hängte er seine Karriere als Künstler an den Nagel und engagierte sich fortan für die Armen und Ausgestoßenen der Gesellschaft. In einem armen Viertel von Madrid entstand 1964 das Neokatechumenat.

Gründer waren Argüello sowie die Theologin Carmen Hernandez (1930-2016). 1968, vor 50 Jahren, zogen die beiden in den römischen Stadtteil Borghetto Latino.

Neue Geistlichen Gemeinschaft

Der "Neokatechumenale Weg" zählt zu den neuen Geistlichen Gemeinschaften in der katholischen Kirche. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, getaufte Christen langfristig auf ihrem Glaubensweg zu begleiten und ihr religiöses Leben zu intensivieren. Das versuchen die Mitglieder durch geistliche Übungen sowie durch die Bildung fester Gruppen, die über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren bestehen.

Der Name der Gemeinschaft lehnt sich an die Einführung von Taufbewerbern ("Katechumenat") in den christlichen Glauben an. Der Vatikan hat sich lange Zeit genommen, die Gemeinschaft zur Abfassung von Statuten zu veranlassen. Erst 2008 und nach fünfjähriger Erprobungsphase wurde die Gemeinschaft endgültig kirchenrechtlich anerkannt. Zuvor waren die Mitglieder 2005 aufgefordert worden, sich stärker als bisher in die bestehenden Pfarrgemeinden zu integrieren.

Der "Neokatechumenale Weg" ist geprägt von starker Gruppenbindung und einem ausgeprägten Eigenleben der Gemeinschaften - unter anderem mit von der Pfarrgemeinde getrennter und teils unterschiedlicher Feier der Eucharistie in kleinen Gruppen. Laien nehmen als Vorsteher von neokatechumenalen Gruppen eine starke Stellung ein. Kritiker werfen dem "Neokatechumenalen Weg" bisweilen elitäres Denken und ein "spalterisches Wirken" innerhalb der Pfarrgemeinden vor, was die Gemeinschaft selbst zurückweist.

Religiöse Gemälde weltweit

Die Bewegung umfasst nach eigenen Angaben rund 21.300 Gemeinschaften mit insgesamt 1,5 Millionen Mitgliedern in 134 Nationen. Es gibt 120 neokatechumenale Priesterseminare, die alle den Namen "Redemptoris Mater" (Mutter des Erlösers) tragen. In Deutschland sind es in 16 Diözesen 91 Gemeinschaften mit zusammen rund 2.300 Mitgliedern sowie 2 Priesterseminare in Köln und Berlin.

Argüello hat für viele Kirchen weltweit religiöse Gemälde erstellt. Zudem gibt es in einigen Städten große Wandgemälde. Als Ikonenmaler gestaltete er unter anderem die Almudena-Kathedrale zur Hochzeit des spanischen Prinzenpaares Felipe und Letitia 2004 neu. Für neokatechumenale Gottesdienste komponierte Argüello rund 180 religiöse Lieder.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Arztpraxis im Pfarrhaus - St. Peter in Trier hilft nach der Flut
  • Ein Gläschen für den guten Zweck: Flutwein soll beim Wiederaufbau im Ahrtal helfen
  • Gold, Silber, Bronze: Deutschland holt Medaillen in Tokio
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!