30.12.2018

Mit Humor und Lebensmut ins neue Jahr Furchtlos wie ein Kind

Kurz vor dem Jahreswechsel kann man das neue Jahr mit Spannung erwarten, aber auch Angst davor haben. Schon die Bibel verrät es: "Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder". Auch Psychologen sehen in den jungen Menschen den vollkommenen Lebensmut.

DOMRADIO.DE: Was ist das eigentlich genau - Lebensmut? Gibt es da eine Definition?

Dr. Wolfgang Krüger (Autor und Psychologe): Lebensmut ist zunächst einmal eine der wichtigsten Eigenschaften, die wir brauchen. Lebensmut bedeutet vor allem Wagemut. Es ist die Fähigkeit, schwierige Zeiten zu durchstehen. Mut ist aber auch Durchhaltevermögen. Im Griechischen wird Mut immer gezeigt mit den Krallen des Löwens. Insofern ist es so etwas wie Entschlossenheit.

DOMRADIO.DE: Wenn er mir einmal abhandengekommen ist, wie bekommt man den Mut wieder?

Krüger: Wir müssen zunächst wissen, wie Lebensmut entsteht. Ich brauche zum Lebensmut zunächst einmal Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Kinder zeigen uns, wie das geht. Wenn sie fallen, rappeln sie sich wieder auf. Sie weinen, aber machen immer wieder weiter. Wir bräuchten eigentlich diese Fähigkeit, die Kinder haben.

Das Tragische ist, dass etwa in der Lebensmitte, die Hälfte aller Menschen diesen Mut verlieren. Das heißt, wir leben dann zwar weiter, aber wir beginnen nichts Neues mehr, weil wir resigniert haben. Wir glauben nicht mehr daran, dass es wirklich Sinn ergibt, immer wieder neu zu beginnen.

DOMRADIO.DE: Sie sind ja auch Psychologe. Ist das Thema Mut in Ihrer alltäglichen Arbeit wichtig?

Krüger: Ja, das ist ungeheuer wichtig. Es gab vor 20 Jahren eine große Forschung zur Resilienz: Wie kommt es, dass Menschen manchmal auch unter ganz schwierigen Bedingungen durchhalten? Wir wissen, dass dazu wie gesagt Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen gehören. Das sind Langstreckenläufer, ich sage manchmal "Brauereipferde", die langfristig Erfolge haben.

Es gehören auch Sozialkontakte dazu, wenn ich verzweifle. Freundschaften sind wichtig im Leben, eventuell auch eine Liebesbeziehung. Es gehört der Lebenssinn dazu, dass ich erkenne, das alles in irgendeiner Form einen Sinn macht – oder eine langfristig Überzeugung. Aber es gehört auch Humor dazu. Man muss in der Lage sein, manchmal Dinge abzufedern. Ich habe ein Buch geschrieben "Humor für Anfänger und Fortgeschrittene" – da mache ich deutlich, dass eine der ganz wichtigen Eigenschaften ist, dass wir über das Leben lachen können.

DOMRADIO.DE: Warum ist Humor so wichtig?

Krüger: Wir alle haben Situationen, da geht im Grunde alles schief. Wir können nur noch verzweifeln und uns zurückziehen. Man selbst kann das auch nicht immer ändern. Man fühlt sich ohnmächtig. Die einzige Möglichkeit, die ich habe, ist das Leben im Kopf "umzudrehen".

Alos, wenn ich verlassen werde oder krank werde, das Leben umschreiben und mit dem Element von Komik in der Lage sein umzudenken.

DOMRADIO.DE: Das Gegenstück zu Mut ist ja auch Angst. Wie kann man mit ihr umgehen?

Krüger: Zunächst einmal zusammenhalten. Wir müssen lernen, zusammenzurücken. Wir leben in einer ganz schwierigen Zeit großer Verunsicherung. Das eigentlich Tragische ist, dass wir dazu neigen, dass wir uns eher auf die Kernfamilie zurückziehen. Wir haben so eine Art von Wagenburg-Mentalität. Das halte ich für schwierig. Wir sollten gucken, dass wir gerade in Zeiten, die schwierig sind eine große Solidarität haben. Wir müssen uns mit vielen vernetzen und gemeinsam diese drohende Gefahr bewältigen.

(DR)

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Urlaub Anno Dazumal - Prälat Sauerborn
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Severinale der Kölner Gemeinde St. Severin
  • Bonifatius-Musical in Fulda
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Severinale der Kölner Gemeinde St. Severin
  • Bonifatius-Musical in Fulda
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: