Paul McCartney
Paul McCartney

03.09.2018

Paul McCartney: Ich habe Gott gesehen Das weiße Eichhörnchen

Ex-Beatle Paul McCartney glaubt an die Existenz eines höheren Wesens. In einem Interview mit dem Kulturmagazin "Sunday Times" erzählt er von einem einprägsamen Erlebnis mit einem weißen Eichhörnchen.

Vor Jahrzehnten habe er ein Erlebnis unter Drogeneinfluss gehabt, sagte Ex-Beatle-Sänger Paul Mc Cartney dem Kulturmagazin der "Sunday Times" (Sonntag). "Ich sah Gott, dieses erstaunliche, überragende Ding, und ich fühlte mich ganz klein", so der Künstler.

"Dieser Moment hat nicht mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, aber es war ein Hinweis." Seitdem habe er auch eine Ahnung von einem "Leben danach". "Ich denke, es gibt etwas Höheres."

"Es gibt auch einen Teil, der das glauben möchte"

Mit Blick auf den frühen Tod seiner Eltern und seiner Ehefrau Linda berichtete McCartney, er erlaube sich den Glauben an ihre Anwesenheit. "Sie sind hier und schauen auf uns nieder", habe er oft von anderen als Trost gehört.

"Es gibt einen Teil von mir, der sagt, dass es dafür keinen Beweis gibt. Aber es gibt auch einen Teil, der das glauben möchte", sagte der Musiker. Seine Mutter Mary, zu deren Andenken er den Kulthit "Let it be" schrieb, war Katholikin, sein Vater Protestant.

"Gänsehaut-Moment" mit weißem Eichhörnchen

Als seine Frau Linda 1998 mit 56 Jahren an Krebs starb, habe er in seiner Trauer gewisse Dinge gesehen und interpretiert. "Einmal war ich auf dem Land und habe ein weißes Eichhörnchen gesehen. Das war Linda, die zurückgekommen war, um mir ein Zeichen zu geben", sagte der 76-Jährige.

Es sei ein "Gänsehaut-Moment" gewesen. "Ich habe natürlich überhaupt keinen Beweis dafür, dass sie es wirklich war, aber der Gedanke tat mir gut." An Ruhestand denkt der 76-Jährige nicht. Am 7. September erscheint sein neues Solo-Album mit dem Titel "Egypt Station". Es wird sein 17. Studio-Album sein.

(KNA, dpa)

Die Etappen

Gewinnspiel: Wo ist Ingo?

Ingo treffen - Foto machen, mailen an info@domradio.de und Überraschungspaket gewinnen!

größere Karte

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.