Männer im Gebet
Männer im Gebet

17.03.2018

Schweigegang der Männer im Erzbistum Köln Christsein mit Erfolg!?

Am Samstag findet in zahlreichen Gemeinden des Erzbistums Köln der traditionelle Schweigegang der Männer statt. Das Thema in diesem Jahr lautet "Mit Erfolg Christ sein!?" und orientiert sich am Tagesevangelium des fünften Sonntags der Fastenzeit.

In Köln pilgern die Männer, ausgehend von verschiedenen Stationskirchen, schweigend und im stillen Gebet zur Gnadenkapelle von Kalk und dann gemeinsam zum Hohen Dom. Dort endet die Wallfahrt mit einem festlichen Gottesdienst um 22.15 Uhr. 

Wann sind Christen erfolgreich?

"Nun ist es ja mit der Kirche anders als mit einem Großkonzern, wo Erfolg sehr einfach an Zahlen gemessen werden kann. Wir als Christen: wann sind wir erfolgreich? Was bedeutet es für uns, Jesus Christus nachzufolgen, der am Ende seiner kurzen öffentlichen Tätigkeit in den Augen der allermeisten gescheitert ist?", so Matthäus Hilus, Stadtjugendseelsorger in Köln, in einem Grußwort an die Männer.

In Düsseldorf beginnt der Schweigegang um 19.30 Uhr in St. Peter, Friedrichstraße 80. Der Schweigegang führt nach St. Lambertus, Stiftsplatz. Dort feiert der Stadtmännerseelsorger und Hochschulpfarrer Jürgen Hünten um 20.45 Uhr die Heilige Messe. Die Predigt hält Diakon Helmut Klaßen.

Weitere Pilgermärsche im Erzbistum

Auch in kleineren Städten und Orten wie Alfter, Bedburg, Bergheim, Kürten, Leverkusen, Pulheim-Brauweiler, Remscheid, Wesseling, Windeck und Wuppertal-Barmen werden Männer am Samstagabend unterwegs sein. Die Startpunkte und Anfangszeiten der regionalen Schweigegänge können vor Ort in den Pfarrbüros erfragt werden.

Zur inhaltlichen Vorbereitung des Schweigegangs bietet die Männerpastoral im Erzbistum Köln eine Arbeitshilfe unter www.maennerseelsorge-koeln.de zum Download an.