Jugendlicher bei der Firmung
Jugendlicher bei der Firmung

16.01.2018

Bistum Passau plant Firmung erst ab 16 Jahren Reifer für die Kirche?

Werden Firmlinge demnächst in der Regel erst später das Sakrament empfangen? Der Passauer Bischof Stefan Oster erwägt, in seinem Bistum künftig Jugendliche erst ab 16 Jahren zur Firmung zuzulassen.

Bisher wird das Sakrament in den meisten Pfarreien Jungen und Mädchen in der sechsten Klasse, also mit 11 oder 12 Jahren gespendet, wie die "Passauer Neue Presse" (Dienstag) berichtet.

Die Pressestelle der Diözese bestätigte auf Anfrage, dass bis Ende der Woche Stimmen dazu gesammelt werden sollen. In Absprache mit den Hauptamtlichen wolle der Bischof dann eine Entscheidung treffen. Diese solle in drei bis fünf Wochen folgen. In anderen bayerischen Bistümern ist es schon länger üblich, erst ältere Jugendliche zur Firmung zuzulassen.

Reiferes Alter

Grund für die geplante Änderung ist nach Auskunft der Sprecherin die Überlegung, dass die Jugendlichen in diesem Alter reifer seien, sich für die Kirche zu entscheiden. Bischof Oster, der auch Jugendbischof der Deutschen Bischofskonferenz ist, sagt, er wolle die Firmpastoral im Bistum an die erneuerten Herausforderungen einer sich wandelnden Kirche anpassen. Dazu hat es seiner Sprecherin zufolge schon viele Gespräche und Beratungen gegeben.

Bereits auf der Dekanekonferenz 2016 war überlegt worden, ob die praktizierte Firmpastoral noch aktuell sei und wie es gelingen könne, dass die Firmung wieder glaubensbezogener werde und eine persönliche Glaubensentscheidung sei.

Initiationssakrament

Die Firmung gilt als sogenanntes Initiationssakrament. Sie will die Taufe vollenden und besiegeln. Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) sagt, dass durch das Sakrament der Firmung die Getauften vollkommener (als durch die Taufe) mit der Kirche verbunden würden.

"Sie werden reich ausgestattet durch eine besondere Kraft des Heiligen Geistes, und sie werden strenger verpflichtet, den Glauben als wahre Zeugen Christi in Wort und Tat zu verbreiten und zu verteidigen."

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit
  • Irland stimmt über Abtreibung ab
  • Neue Datenschutzgrundverordnung in der EU
  • Glaubensfragen an Weihbischof Schwaderlapp
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönchen Gladbacher Ehepaar rettet über 650 Kirchenfenster
  • Bündnis Gemeinsam für Afrika protestiert: "Sklavenmarkt" auf dem Bahnhofsvorplatz
  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" im NS-Dokumentationszentrum
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönchen Gladbacher Ehepaar rettet über 650 Kirchenfenster
  • Bündnis Gemeinsam für Afrika protestiert: "Sklavenmarkt" auf dem Bahnhofsvorplatz
  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" im NS-Dokumentationszentrum
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach 45 Jahren: "Hotzenplotz und die Mondrakete"
  • "Mess op Kölsch" am Dreifaltigkeitssonntag
  • Führende US-Christen kritisieren Trumps Politik
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach 45 Jahren: "Hotzenplotz und die Mondrakete"
  • "Mess op Kölsch" am Dreifaltigkeitssonntag
  • Führende US-Christen kritisieren Trumps Politik
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen