Militärdekan Dr. Dr. Michael Gmelch
Militärdekan Dr. Dr. Michael Gmelch
Deutsche Soldaten retten Flüchtlinge auf dem Mittelmeer
Deutsche Soldaten retten Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

10.05.2015

Militärseelsorger bei Flüchtlingsmission im Mittelmeer an Bord "Mein Seesack ist schon an Bord"

Bei der Flüchtlingsrettungsaktion der deutschen Marine im Mittelmeer ist künftig erstmals auch ein katholischer Militärseelsorger an Bord. Der Flensburger Militärdekan Michael Gmelch schifft sich für einen Monat auf den Versorger "Berlin" ein.

Der Geistliche ist seit sechs Jahren Leiter des Katholischen Militärpfarramtes Flensburg. Bis April war er mit der "Berlin" noch im Indischen Ozean stationiert. "Mein Seesack ist noch an Bord - der sollte bis Wilhelmshaven mitfahren und von dort nach Flensburg geschickt werden. Jetzt finde ich meine Uniform und Schutzbekleidung schneller wieder als erwartet."

Verschiedene Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse

Neben seelsorglichen Qualifikationen bringt der 57jährige Gmelch nach eigenen Angaben auch Kompetenzen in Psychologie und Psychotherapie sowie einige Fremdsprachen mit. Er habe 13 Jahre lang als Klinikseelsorger im Umgang mit Tod, Trauer, Verlust und Begleitung in Krisensituationen Erfahrungen gesammelt, sagte er.

Die Seefahrt hat er unter anderem durch Begleitung der Offizieranwärter auf dem Segelschulschiff Gorch Fock und im Rahmen des Einsatzausbildungsverbandes der Deutschen Marine (EAV) auf verschiedenen Schiffen, Meeren und Ländern kennengelernt. Zudem war er drei Jahre lang Pfarrer der deutschsprachigen katholischen Auslandsgemeinde in Indien.

Bundeswehr rettete bereits über 400 Menschen im Mittelmeer

Die "Berlin" war zuletzt mit der Fregatte "Hessen" bei der Anti-Piraterie-Operation "Atalanta" am Horn von Afrika unterwegs. Seit vergangener Woche retten die beiden Schiffe Flüchtlinge vor der libyschen Küste. Am Freitag nahmen die Marinesoldaten der Bundeswehr bei ihrem ersten Einsatz im Mittelmeer rund 430 schiffbrüchige Flüchtlinge auf.

 

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…