Frau in einem libyschen Auffanglager für Flüchtlinge
Frau in einem libyschen Auffanglager für Flüchtlinge

28.01.2019

Hilfsorganisationen warnen vor Flüchtlingsrückführung nach Libyen "Hölle auf Erden"

Rund 20 deutsche Hilfsorganisationen haben eindringlich zu einem Ende der europäischen Kooperation mit der libyschen Küstenwache aufgerufen. Für auf dem Mittelmeer aufgegriffene und zurückgeführte Flüchtlinge sei dies die "Hölle auf Erden".

Auch Deutschland dürfe nicht dabei zusehen, wie aus dem Mittelmeer gerettete Menschen in Folterlager zurückgeschleppt würden, hieß es in dem Appell vom Montag, den unter anderem "Brot für die Welt", Pro Asyl, Misereor, Acat und medico international unterzeichnet haben. Bundestag und Bundesregierung müssten sich zudem für die sofortige Schließung der libyschen Flüchtlingshaftlager einsetzen.

In den vergangenen zwei Jahren habe die libysche Küstenwache mehr als 30.000 Flüchtlinge und Migranten auf dem Meer aufgegriffen und nach Libyen zurückführt. Dort würden Menschen aber unter grausamsten und unwürdigsten Bedingungen in Lagern und Gefängnissen festgehalten, protestierten die Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen. Für die Gefangenen sei dies die Hölle auf Erden.

Gewalt gegen Flüchtlinge

Darüber hinaus greife die libysche Küstenwache in ihren Abfangaktionen vielfach zu Gewalt gegen die Flüchtlinge. Wiederholt hätten libysche Einheiten auch Seenotretter bedroht und deren Schiffe beschossen. Ungeachtet dessen werde die Küstenwache aber weiterhin von der EU finanziell unterstützt und militärisch ausgerüstet.

"Weder Deutschland noch die EU dürfen Libyen als 'sicheren Ort' anerkennen, an den Gerettete zurückgebracht werden könnten", fordert das Bündnis. "Auf dem Meer gerettete Menschen dürfen nicht nach Libyen zurückgeschleppt werden, sondern müssen in einen europäischen Hafen gebracht werden."

(epd)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 24.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Drei Monate vor Heiligabend: Ideenbörse sammelt Vorschläge
  • Tag der Raumfahrt: Wer ist eigentlich der Schutzpatron der Astronauten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…