Flüchtlinge in Europa
Flüchtlinge in Europa

07.09.2018

Bischöfe aus Mittel- und Osteuropa tagen zu Migration "Migrationskrise lehrt Menschlichkeit"

Über das Verhältnis der postkommunistischen Staaten zu Europa, gerade in der anhaltenden Migrationsdebatte – dazu haben sich die katholischen Bischöfe aus Mittel- und Osteuropa in Bratislava ausgetauscht.

An der am Freitag endenden Begegnung nahmen unter anderem die fünf Kardinäle Peter Erdö (Erzbischof von Esztergom-Budapest), Dominik Duka (Prag) und Josip Bozanic (Zagreb), Vinko Puljic (Sarajewo) und der Vorsitzende des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen, Angelo Bagnasco (Genua), teil. Auch hochrangige Vertreter der katholischen Kirche in Polen, der Ukraine sowie Slowenien waren nach Bratislava gereist.

Bemühungen um "wechselseitiges Kennenlernen"

In seiner Begrüßungsrede thematisierte der Pressburger Erzbischof Stanislav Zvolensky laut der Slowakischen Bischofskonferenz die Migrationskrise. Diese habe "in den vergangenen Jahren in allen europäischen Ländern aufgezeigt, wie notwendig größere Bemühungen um ein wechselseitiges Kennenlernen" seien.

Viele postkommunistische Länder seien "mit einer gewissen Euphorie in die Europäische Union eingetreten", so Zvolensky. Er sei überzeugt, "dass wir weiterhin ein Bestandteil des europäischen Projekts sein wollen".

Zugleich jedoch verberge man nicht die "Befürchtungen, dass in kulturellen und ethischen Fragen, auch mittels Gerichtsentscheidungen der europäischen Gerichte, offensichtlich das Prinzip der Subsidiarität gebrochen" werde, was von "vielen Bewohnern unserer Länder berechtigterweise als Bedrohung der eigenen, kulturellen, nationalen und geistlichen Identität aufgefasst" werde.

Unterschiedliche Mentalität Nährboden für Populismus

Zvolensky, auch Vorsitzender der Slowakischen Bischofskonferenz, betonte die Befürchtungen der Bischöfe, "dass der eingeschlagene Trend, auch wenn wir die unterschiedliche Mentalität der säkularen Gesellschaft in den Ländern Westeuropas verstehen, letzten Endes gegen die Integration gerichtet" sei und "zum Nährboden für das Anwachsen des Populismus und der radikalen Rechten" werde.

Die Migrationskrise lehre aber auch Menschlichkeit. Auch wenn man "auf der Verteidigung der Grenzen der Europäischen Union und der einzelnen Staaten bestehen" müsse, solle man "im Geist der Worte von Papst Franziskus alle Formen der Hilfe für die Flüchtlinge und Migranten in Betracht ziehen". Die Kirche in der Slowakei sei bereit, bei der Integration jeder Person zu helfen, die im Land aufgenommen wird.

(KNA)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Landfunk
  • Karneval in Venedig
  • Blickpunktwoche : Wie man die Liebe erhält
  • Blick auf das sonnige Frühlingswochenende
  • Valentinsaktion für Ehepaare
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Das Wort zum Samstag mit Willibert Pauels
  • DOMRADIO.DE präsentiert das "Team der Woche"
  • Kölsche Band Miljö zum Karnevals Countdown
  • Bilanz zur Berlinale
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Das Wort zum Samstag mit Willibert Pauels
  • DOMRADIO.DE präsentiert das "Team der Woche"
  • Kölsche Band Miljö zum Karnevals Countdown
  • Bilanz zur Berlinale
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff