Rotes Kreuz-Schild vor einer Notunterkunft
Rotes Kreuz-Schild vor einer Notunterkunft
Gerda Hasselfeldt
DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt

07.05.2018

Rotes Kreuz: Mehr Ehrenamtliche für Flüchtlingshilfe "Nachfrage übersteigt Angebote"

Das Deutsche Rote Kreuz verzeichnet einen Zuwachs bei den ehrenamtlichen Helfern. Die Bereitschaft in der Bevölkerung sei vor allem auf die Flüchtlingssituation zurückzuführen.

Die Zahl der DRK-Ehrenamtler ist im vergangenen Jahr um rund 11.000 auf 425.800 aktive Mitglieder gestiegen, wie aus dem Jahrbuch 2017 hervorgeht. "Das ist der höchste Stand seit mehr als 15 Jahren", sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt bei der Vorstellung am Montag in Berlin und fügte hinzu: "Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, ist in der Bevölkerung sehr groß."

Mehr Programme und Stellen schaffen

Die Entwicklung beim Ehrenamt lässt sich laut Angaben der DRK-Präsidentin teils auf die Flüchtlingssituation zurückführen. Viele Menschen, die sich 2015 und 2016 spontan beim DRK gemeldet hatten, um vorübergehend Flüchtlinge in Notunterkünften zu unterstützen, seien inzwischen als feste ehrenamtliche Helfer dabei.

Sie engagierten sich zum Beispiel im Betreuungsdienst, iässt sich laut Angaben der DRK-Präsidentin teils auf die Flüchtlingssituation zurückführen. Viele Menschen, die sich 2015 und 2016 spontan beim DRK gemeldet hatten, um vn der Nachbarschaftshilfe, der Sozialarbeit oder in einem Hospiz. Hasselfeldt fügte hinzu, dass es für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst beim DRK viel mehr Bewerber als Stellen gebe.

"Bei uns übersteigt die Nachfrage von Bewerbern unsere Angebote um mehr als das Doppelte. Deshalb appellieren wir an die Bundesregierung, mehr Stellen für beide Programme zu schaffen und die notwendige Bundesförderung zu erhöhen", sagte Hasselfeldt.

Konzept für nationales Krisenmanagement

Deutschland muss sich nach Ansicht des DRK außerdem besser auf Katastrophen und unerwartete Ereignisse einstellen. "Deutschland ist derzeit auf die Versorgung einer großen Zahl von Menschen bei Naturkatastrophen, Epidemien wie Ebola oder nach Cyberangriffen auf die Strom- oder Wasserversorgung nicht ausreichend vorbereitet", sagte Hasselfeldt der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) unmittelbar vor der Jahrespressekonferenz.

Der DRK schlägt gemeinsam mit anderen anerkannten Hilfsorganisationen ein Konzept für das nationale Krisenmanagement vor. Demnach sollen zehn Materiallager in der Bundesrepublik etwa mit Betten, Zelten und nötigen medizinischem Hilfsmitteln zur Versorgung von rund 50.000 Personen - 5.000 pro Lager - ausgestattet werden. Die Anfangskosten hierfür belaufen sich laut DRK auf 109 Millionen Euro.

(KNA)

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.08.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Sängerin Aretha Franklin todkrank
  • Rückblick auf FC-Andacht im Kölner Dom
  • Bayrisches Pilgerbüro über Urlaubspannen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenken an Maximilian Kolbe
  • Pro Asyl zur Abschiebung nach Afghanistan
  • Peace People und der Nordirlandkonflikt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenken an Maximilian Kolbe
  • Pro Asyl zur Abschiebung nach Afghanistan
  • Peace People und der Nordirlandkonflikt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub unter dem Fegefeuer - Vulkaninsel Stromboli
  • Impuls von Weihbischof Ansagr Puff
  • Brückeneinsturz in Genua
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub unter dem Fegefeuer - Vulkaninsel Stromboli
  • Impuls von Weihbischof Ansagr Puff
  • Brückeneinsturz in Genua
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pro Asyl zur Abschiebung nach Afghanistan
  • Gedenken an Maximilian Kolbe
  • Bayrisches Pilgerbüro über Urlaubspannen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    15.08.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 1,39–56

  • Eröffnungsgottesdienst der 36. Generalversammlung der Jesuiten
    15.08.2018 09:10
    Anno Domini

    Wie Ignatius von Loyola die Wi...

  • Touristen besuchen den Kölner Dom
    15.08.2018 09:20
    Anno Domini

    Grundsteinlegung des Kölner Do...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen