Intensivpflege (Symbolbild)
Hand einer Pflegerin auf dem Handrücken eines Patienten auf der Intensivstation
Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn
Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn

03.03.2020

Wiener Kardinal Schönborn zum Thema Sterbehilfe "Nicht dem deutschen Beispiel folgen"

​Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn appelliert an die Poltik in Österreich, in Sachen Sterbehilfe nicht dem deutschen Beispiel zu folgen. Österreich habe sich für einen besseren Weg entschieden, erklärte Schönborn.

"Bei uns haben alle Parlamentsparteien sich für den Ausbau der Palliativmedizin eingesetzt", schrieb der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz am Montag auf Twitter. "Wir haben uns also für einen besseren Weg entschieden als jenen, den Deutschland nun einschlägt - und ich hoffe, dass das so bleibt."

 

 

Verweis auf Kardinal Franz König

In der "Kronen Zeitung" (Sonntag) verwies der Wiener Erzbischof auf Kardinal Franz König (1905-2004), der in hohem Alter den inzwischen legendären Grundsatz geprägt habe: "Man soll an der Hand eines anderen Menschen sterben und nicht durch die Hand eines anderen Menschen." Das gelte heute noch genauso, betonte Schönborn.

Das deutsche Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hatte vergangene Woche den Paragrafen 217 des deutschen Strafgesetzbuchs zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe für nicht verfassungsgemäß erklärt. Aus dem Grundgesetz leite sich ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben ab, so die Richter. Damit sei die Freiheit eingeschlossen, auch die Hilfe Dritter in Anspruch zu nehmen. Auch in Österreich ist ein ähnliches Verfahren beim Verfassungsgericht anhängig.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 12.08.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag nach den Sommerferien: Wie normal kann Schule gerade sein?
  • Debatte um angepasste Kirchensteuer für junge Mitglieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…