Fleischauslage in einem Supermarkt
Fleischauslage in einem Supermarkt
Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

17.01.2020

Bischof Meister fordert Reduzierung des Fleischkonsums Tiere als "Mitgeschöpfe"

Zu Beginn der Grünen Woche in Berlin hat der hannoversche Landesbischof Ralf Meister zu weniger Fleischkonsum aufgerufen. Bauern, Umweltschützer und Verbraucher müssten gemeinsam an artgerechter Tierhaltung arbeiten.

Die Bibel enthalte keine Aufforderung zum Vegetarismus, sagte Meister. Sie enthalte aber durchaus die Forderung, Tiere als "Mitgeschöpf" zu achten. Derzeit sei man weit entfernt von einer artgerechten Tierhaltung, kritisierte Meister.

Der evangelische Theologe appellierte zugleich an Bauern, Umweltschützer und kritische Verbraucher, gemeinsam an Verbesserungen zugunsten des Tierwohls zu arbeiten. Meister diskutierte in dieser Woche bei einer Veranstaltung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über deren im vergangenen Jahr veröffentlichtes Papier zum Tierwohl, dass ebenfalls für eine Reduzierung des Fleischkonsums wirbt.

Eierkennzeichnung aus Vorbild?

Der Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, Werner Schwarz, sagte, "wenn der Verbraucher weniger Fleisch isst, werden wir auch weniger Fleisch produzieren". Schwarz, der sich selbst als "echten Massentierhalter" bezeichnete sagte, seine Kollegen und er wüssten, dass man etwas ändern müsse. Zugleich müsse aber vermieden werden, dass Betriebe aufgeben müssen.

Die Agrar-Expertin von der Organisation "Germanwatch", Reinhild Benning, regte eine Fleischkennzeichnung analog zu der von Eiern an. Verbraucher seien das System gewohnt. Zudem habe sich gezeigt, dass der Marktanteil von Eiern aus Freiland- und Bio-Haltung gestiegen sei, Verbraucher für bessere Haltung also mehr zahlen würden, sagte Benning. Bei Fleisch sei dagegen ein Problem, dass Produkte, hinter denen eine artgerechtere Haltung steht, in vielen Discountern gar nicht erhältlich seien, erklärte Benning.

(epd)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 22.02.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Postkartenaktion "Lebendiges Miteinander"
  • 30 Jahre Frauenspielrecht in Oberammergau
  • Karnevalsmesse in St. Heribert Köln-Deutz
  • TV-Serie "The New Pope" gestartet
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Jeck mit Thommy Millhome
  • Karneval im Münsterland und Ruhrgebiet
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Jeck mit Thommy Millhome
  • Karneval im Münsterland und Ruhrgebiet
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…