04.02.2019

EU-Bischöfe veröffentlichen Papier zum Umgang mit Robotern "Der Mensch hat unbedingten Vorrang"

Die EU-Bischöfe haben ein Papier zum Umgang mit Künstlicher Intelligenz veröffentlicht. Anlass ist die schnelle Entwicklung neuer Technologien sowie die steigende Zahl dringender und komplexer moralischer Fragen in diesem Themenbereich.

Das teilte die EU-Bischofskommission COMECE am Montag in Brüssel mit. Die Reflexion "Robotisierung des Lebens - Ethik angesichts neuer Herausforderungen" wolle einen ethischen und rechtlichen Rahmen für die Gestaltung, Produktion, Nutzung und Steuerung von Künstlicher Intelligenz (KI) bieten.

Der Mensch hat unbedingten Vorrang

Zugleich bekräftigten die Bischöfe, die menschliche Person habe unbedingten Vorrang; erforderlich sei ein rechts- und personenzentrierter Ansatz bei der Überprüfung der wichtigsten Prinzipien, die die Beziehung zwischen Menschen und Robotern definieren. Eine bedingungslose Akzeptanz Künstlicher Intelligenz sei nicht möglich, betonen die EU-Bischöfe.

Die sieben Seiten umfassende Reflexion wurde von einer von der COMECE eingerichteten Ad-hoc-Arbeitsgruppe für die Robotisierung erstellt und konzentriert sich auf eine intensive Diskussion über die Bedeutung der KI auf EU-Ebene.

Auswirkungen der Robotisierung auf den Menschen

Die Arbeitsgruppe unter Leitung des Moraltheologen und Philosophen Antonio Autiero, unterstützt durch Beiträge von Experten aus Theologie, Philosophie, Recht und den Ingenieurwissenschaften, analysierte demnach die Auswirkungen der Robotisierung auf den Menschen und die Gesellschaft als Ganzes.

Die Reflexion biete einen ethischen Rahmen, der das Gemeinschaftsleben in der komplexen und globalisierten Gesellschaft gestalten könne, in der die unterschiedlichen Akteure zunehmend verbunden seien.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 09.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Zehn Tage Quarantäne wegen einer einzigen Minute
  • 60 Jahre Jim Knopf
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…