Symbolbild: Dunkle Wolken über der Kirche
Symbolbild: Dunkle Wolken über der Kirche

20.11.2018

Bischöfe in Polen und Spanien äußern sich zu Missbrauch "Kirche von diesem Verbrechen reinigen"

Polens katholische Bischöfe haben die Opfer sexuellen Missbrauchs um Verzeihung gebeten. Zur gleichen Zeit bezog auch die Spanische Bischofskonferenz Stellung zu dem Konfliktthema Missbrauch durch Geistliche.

"Wir entschuldigen uns bei Gott, den Missbrauchsopfern, ihren Familien und der Kirchengemeinschaft für alles Leid, das Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen durch Geistliche, geweihte Personen und weltliche Kirchenmitarbeiter zugefügt worden ist", heißt es in einer Erklärung der Polnischen Bischofskonferenz (Montagabend), die landesweit in den Gottesdiensten verlesen werden soll.

In dem Dokument werden auch die Worte von Papst Franziskus wiederholt: "Der Schmerz der Opfer und ihrer Familien ist auch unser Schmerz."

"Kirche von diesem Verbrechen reinigen"

Der Vorsitzende, Erzbischof Stanislaw Gadecki, betonte zum Abschluss der Vollversammlung in Tschenstochau (Czestochowa), der Episkopat sei fest entschlossen, "die Kirche von diesem Verbrechen zu reinigen"; alle Bischöfe stimmten darin überein. Um die Ursachen sexuellen Missbrauchs und das Ausmaß der Verbrechen aufzuklären, erhebt die Kirche in Polen laut Gadecki derzeit landesweit die notwendigen Daten. Sie sollen 2019 veröffentlicht werden.

Kritiker hatten Polens Bischöfen vorgeworfen, Missbrauchsfälle zu vertuschen oder nicht vollständig aufzuklären. Unter Druck geriet die Kirche diesen Herbst auch durch den polnischen Kinohit "Klerus" (polnisch: Kler), der den sexuellen Missbrauch durch Priester anprangert. Der Film ist einer der meistgesehenen seit dem Fall des kommunistischen Regimes in Polen 1989.

Die liberal-konservative Zeitung "Rzeczpospolita" (Dienstag) wertete das Dokument der Bischöfe als "wichtig, obwohl es für manche viel zu spät kommt". Manche seien der Meinung, die Erklärung habe erst erzwungen werden müssen.

Schon 2014 hatte sich die Kirche in Polen mit einem Bußgottesdienst in Krakau für sexuelle Gewalt an Kindern durch Geistliche entschuldigt. Im Namen des Episkopats sagte damals Bischof Piotr Libera: "Beschämt und reumütig bitten wir um Vergebung. Wir bitten Gott und wir bitten die Menschen darum, die durch Priester verletzt wurden."

Spaniens Kirche räumt Missbrauch ein

Unterdessen räumte auch Spaniens katholische Kirche öffentlich Missbrauch an Minderjährigen durch Priester ein. "Die Kirche gibt Missbrauchstaten verschiedener Art offen zu und ist fest entschlossen, das Übel an der Wurzel zu packen", sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Ricardo Blazquez, bei der Vollversammlung der Bischöfe in Madrid (Montag).

Sünden müssten demütig vor Gott und ohne Ausflüchte vor den Mitmenschen zugegeben werden, so der Kardinal, und weiter: "Wir dürfen diese Taten weder vertuschen, noch dürfen wir falsch darauf reagieren."

Auch in Spanien war die Kirche wegen ihres Umgangs mit dem Thema Missbrauch in die Kritik geraten. Die Zeitung "El Pais" etwa wirft ihr systematische Vertuschung vor. Schuldige Priester seien in den vergangenen Jahrzehnten kaum zur Verantwortung gezogen worden.

(KNA)

Live: Loss mer Weihnachtsleeder singe!

DOMRADIO.DE überträgt am 23. Dezember das große Mitsingkonzert im RheinEnergie-Stadion live im Web-TV.

Programm im Advent und an Weihnachten

Das volle Programm im DOMRADIO und auf DOMRADIO.DE!

Themenwochen im Advent: Mut tut gut

Drei Buchstaben haben es in sich: In Interviews und Reportagen sprechen wir über den Mut zum Glauben, zum Entscheiden und Handeln. 

Die schönsten Lieder des Mitmach-Chorfestivals

Das Mitmach-Chorfest in der Kölner Lanxess-Arena mit 15.000 Teilnehmern aus allen kirchenmusikalischen Gruppen des Erzbistums. Jetzt alle Videos verfügbar!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Mut zur Entscheidung - Anselm Grün: Was will ich?
  • Bistum Fulda hat einen Neuen: Bischof Gerber
  • Berühmtester Befreiungstheologe Leonardo Boff wird 80 Jahre alt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Jakobsweg on Ice": Pilgern im Winter
  • Buchtipp: "Da haben wir den Salat" – In 80 Sprichwörtern um die Welt
  • Das Wort des Jahres ist "Heißzeit"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Jakobsweg on Ice": Pilgern im Winter
  • Buchtipp: "Da haben wir den Salat" – In 80 Sprichwörtern um die Welt
  • Das Wort des Jahres ist "Heißzeit"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Dompropst Bachner stellt das neue Domblatt vor
  • Die Glaubensfrage an Weihbischof Schwaderlapp
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Dompropst Bachner stellt das neue Domblatt vor
  • Die Glaubensfrage an Weihbischof Schwaderlapp
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Buchtipp: "Da haben wir den Salat" – In 80 Sprichwörtern um die Welt
  • "Jakobsweg on Ice": Pilgern im Winter
  • Berühmtester Befreiungstheologe Leonardo Boff wird 80 Jahre alt
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    15.12.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 17,9a.10–13

  • Carlo Steeb - der Samariter von Verona
    15.12.2018 09:20
    Anno Domini

    Der Samariter von Verona

  • Der kleine Mut sticht
    16.12.2018 07:10
    WunderBar

    Mutgeschichten Advent 3

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.