Priester hält Hand einer Frau
Priester hält Hand einer Frau

10.10.2018

Bericht zu Missbrauch bei Altkatholiken in den Niederlanden Fälle trotz Zölibatsaufhebung

Missbrauchsfälle auch in anderen Religionsgemeinschaften: Ein von der Altkatholischen Kirche der Niederlande in Auftrag gegebener Untersuchungsbericht kritisiert die "passive" Haltung der Kirchenleitung bei Missbrauchsfällen in den eigenen Reihen.

Mindestens sieben Geistliche der Altkatholiken (OKKN) hätten sich in den vergangenen Jahrzehnten des sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht, zitiert die niederländische Zeitung "Trouw" aus dem Bericht einer 2017 von der Kirche beauftragten Untersuchungskommission. Wie viele Betroffene es gebe, sei unklar, heißt es darin.

Tätern neue Chancen gegeben?

In dem Bericht der interdisziplinären Kommission, bestehend aus einem Psychologen, einem Pädagogen und einem Juristen, wird insbesondere die Rolle der Kirchenleitung kritisiert. Es habe keine klare Politik des Handelns gegeben. Wenn Missbrauchsfälle nicht mehr zu leugnen gewesen seien, sei nicht adäquat reagiert worden. So hätten die Verantwortlichen etwa nach Möglichkeiten gesucht worden, den Tätern eine neue Chance zu geben. Häufig seien Fälle nicht näher untersucht worden.

Die kleinen Pfarreien der Altkatholiken, in denen sich die Mitglieder meistens untereinander kennen, hätten viele Betroffene davon abgehalten, sich bei der Kirchenleitung zu melden, heißt es in dem Bericht. Viele Betroffene, mit denen die Kommission gesprochen habe, hätten anonym bleiben wollen.

Kein Zölibat für altkatholische Priester mehr

Die Altkatholiken haben in den Niederlanden den Medienberichten zufolge 30 Pfarreien, denen 5.000 bis 8.000 Gläubige angehören. Die Kirchenleitung wird demokratisch gewählt. Seit 2000 steht der altkatholische Erzbischof Joris Vercammen an der Spitze der Kirche.

Für altkatholische Priester in den Niederlanden gilt das Zölibat seit 1922 nicht mehr.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 28.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Schaukeln in der Kirche: St. Dionysius in Rheine
  • Märtyrer Karl Leisner – geboren an einem 28. Februar
  • Rassismus im Fußballstadion
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…