Vatikan äußert sich zu US-Missbrauchsskandal
Bischöfe ziehen Konsequenzen aus Missbrauchsskandalen
Ehemaliger Kardinal Theodore Edgar McCarrick
Ehemaliger Kardinal Theodore Edgar McCarrick

20.09.2018

Bischöfe ziehen Konsequenzen aus Missbrauchsskandalen Maßnahmenkatalog, Verhaltenskodex und ein Rückzieher

Weitere Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche weltweit: Während US-Bischöfe einen Maßnahmenkatalog aufstellen, zieht der niederländische Jugendbischof seine Teilnahme an der Jugendsynode zurück.

Die US-Bischofskonferenz (USCCB) zieht weitere Konsequenzen aus dem Missbrauchsskandal. Dabei geht es um Maßnahmen gegen Bischöfe, die selbst übergriffig geworden sind oder Missbrauch vertuscht haben, wie das Verwaltungskomitee der USCCB am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Aufarbeitung sollen Laien voranbringen

Insbesondere solle der Skandal um den früheren Washingtoner Kardinal Theodore McCarrick (88) umfassend untersucht werden. Ihm werden der Missbrauch Minderjähriger sowie sexuelle Übergriffe auf Seminaristen vorgeworfen. Die Aufarbeitung sollen vor allem Laien, also Nichtgeistliche, voranbringen.

Zudem sei die Einrichtung einer unabhängigen Stelle beschlossen worden, bei der Missbrauchsopfer vertraulich am Telefon oder online Vorwürfe gegenüber Bischöfen melden könnten. Von dort sollen die Beschuldigungen an die zuständigen kirchlichen wie auch zivilrechtlichen Behörden weitergeleitet werden. Ferner will die USCCB Richtlinien für den Umgang mit Bischöfen erlassen, die wegen solcher Beschuldigungen ihr Amt verlieren.

Verhaltenskodex für Bischöfe

Drittens kündigte die Bischofskonferenz einen Verhaltenskodex für Bischöfe an, der den Umgang mit Missbrauchsfällen Minderjähriger und Erwachsener sowie mit Vertuschungsvorwürfen regeln soll.

"Dies ist eine Zeit tiefer Gewissenserforschung", hieß es in der Erklärung. Einige Bischöfe hätten Individuen und der ganzen Kirche großen Schaden zugefügt, indem sie ihre Autorität missbrauchten. "Die Bischöfe der Vereinigten Staaten geloben, zu heilen und zu beschützen mit aller Stärke, die Gott uns verleiht", so der Text.

Nach den Vorwürfen gegen Ex-Kardinal McCarrick hatte im August ein umfangreicher Bericht über kirchliche Missbrauchsfälle im US-Bundesstaat Pennsylvania den Skandal ins Rollen gebracht. Inzwischen haben die Generalstaatsanwälte mehrerer weiterer Bundesstaaten Untersuchungen in Bistümern angekündigt.

Bischof nimmt wegen Missbrauchsskandal nicht an Synode teil

Unterdessen hat der niederländische Jugendbischof Robert Mutsaerts seine Teilnahme an der Jugendsynode im Vatikan zurückgezogen. Es sei nicht "die richtige Zeit" für eine Jugendsynode, heißt es mit Blick auf die derzeit grassierenden Missbrauchsskandale; Mutsaerts' Stellungnahme wurde am Mittwoch auf der Website der Niederländischen Bischofskonferenz veröffentlicht. Die Bischöfe respektierten seine Entscheidung, hieß es.

Zudem hebt die Bischofskonferenz die Bedeutung konkreter Maßnahmen für eine sichere Kirche für Kinder und Jugendliche hervor. Sie sehe die kommende Synode als "Chance", dieses Thema mit den Bischöfen aus den verschiedenen Ländern zu besprechen. Mutsaerts (60), der Weihbischof im Bistum 's-Hertogenbosch ist, wird nun durch den Weihbischof in Roermond Everardus Johannes De Jong (60) vertreten.

Derzeit erschüttert ein weiterer Missbrauchsskandal die katholische Kirche in den USA. Auch konservative US-Bischöfe hatten gefordert, die Jugendsynode im Vatikan (3. bis 28. Oktober) abzusagen.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 06.06.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bischofsweihe in Augsburg
  • Marathon-Pfarrer zum Lauf quer durchs Ruhrgebiet
  • Corona-Lockerungen und ihre Auswirkungen auf Menschen mit Sehschwäche
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…