Steuertricks durch "Paradise Papers" aufgedeckt
Steuertricks durch "Paradise Papers" aufgedeckt
Ingo Brüggenjürgen
Ingo Brüggenjürgen

08.11.2017

Ein Kommentar zu den "Paradise Papers" Steuersünder im Paradies?

Der Name klingt nach Sommer, Sonne, Seligkeit: Doch hinter den "Paradise Papers" verbergen sich Namen von Bürgern und Firmen, die Steuerschlupflöcher ausnutzen. Für domradio.de-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen gar nicht paradiesisch.

Natürlich zahle ich meine Steuern nicht gerne, aber was sein muss, muss sein. Wenn ich in meinem Land gut leben will, dann braucht mein Land auch gutes Geld. Straßen, Schulen, Universitäten - unsere ganzen notwendigen Einrichtungen benötigen für Ihre Arbeit unser Geld. Die Polizistin, der Rettungssanitäter, all unsere Angestellten in den Verwaltungen, die für uns arbeiten, wollen auch bezahlt sein. Also erhält das Finanzamt auch von mir die notwendigen Steuergelder. Schon vor 2000 Jahren sah Jesus das genauso: "Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört - und Gott, was Gott gehört!" Diese Botschaft ist glasklar. Ich habe mir daher auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wie ich durch halblegale Tricks und oder sogar illegale Briefkastenfirmen Steuern sparen kann. So "spart" man nämlich auch keine Steuern, sondern bereichert sich auf Kosten der Allgemeinheit!

Wenn jetzt wieder bekannt wurde, dass sich weltweit gerade Promis und Reiche, Geschäftsführer und Politiker dieser Steuerschlupflöcher und Briefkastenfirmen bedienen, so ärgert mich das ganz besonders. Wir brauchen gerade an unserer Spitze Vorbilder, die ehrlich, korrekt und verantwortlich agieren. Mir soll auch niemand damit kommen, die jetzt enttarnten Steuerflüchtlinge hätten doch nur ihre ganz legalen Möglichkeiten der Steuervermeidung genutzt. Wer hier bei uns lebt und seine Geschäfte macht, der zahlt bitte auch hier seine Steuern und beschäftigt nicht ganze Heere dubioser Steuerberater und windiger Finanzberater, um dieser Pflicht zu entgehen. Ich kann schon verstehen, wenn der kleine Mann sich über diese Auswüchse der Globalisierung schwarz ärgert - und auch versucht zu tricksen. Aber auch kleine Schummeleien oder Schwarzarbeit sind kein Kavaliersdelikt: Nein - jeder, der seine Steuerschuld nicht korrekt begleicht - betrügt die Allgemeinheit - ohne Wenn und Aber. Wer jetzt in den sogenannten Paradise-Papers auftaucht, sollte sich nicht darauf verlassen, dass nach dem Steuerparadies auf Erden das wahre Paradies nur eine Frage der Zeit ist.

Ingo Brüggenjürgen
Chefredakteur

(DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 20.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!