Diskussion um Abtreibungsgesetze in Polen
Eine schwangere Frau

01.07.2017

US-Demokraten lockern Haltung zur Abtreibung Pro-Life kommt gut an

Seit einem Urteil des Obersten Gerichtshofs von 1973 stehen sich in der Abtreibungsdebatte der USA "Pro Choice" und "Pro Life" unversöhnlich gegenüber. Nun wollen die US-Demokraten ihre eher liberale Position überdenken. 

Die Demokratische Partei der USA denkt darüber nach, ihre Position beim Thema Abtreibung grundsätzlich zu überprüfen. Bei einem Treffen des Parteivorsitzenden Tom Perez mit Mitgliedern der zur Lebensrechtsbewegung gehörenden Parteigruppierung "Democrats for Life" am Dienstag signalisierte die Führung der Demokraten die Bereitschaft, ihre bisherige Haltung zu hinterfragen.

Demnach sind sich die Lebensschützer in den Reihen der Demokraten und das Democratic National Committee (DNC) einig, dass die Partei bei den vergangenen Wahlen auch wegen ihrer starren Haltung für eine liberale Abtreibungspraxis verloren hat. Das kostete die Demokraten vor allem Stimmen im Mittleren Westen und Süden des Landes.

Toleranz gegenüber Abtreibungsgegnern

Tatsächlich stellen die Demokraten nur noch in vier Bundesstaaten die Gouverneure. In der unabhängigen katholischen Online-Publikation "Crux" fordert das Vorstandsmitglied der "Democrats for Life", Charles C. Camosy, mehr Toleranz gegenüber Abtreibungsgegnern innerhalb der Partei.

Camosy, Professor für Theologie und Sozialethik an der Fordham University in New York, schreibt in seinem Meinungsbeitrag, rund ein Drittel der Parteimitglieder seien "Pro-Life"-Demokraten. Tatsächlich aber werde das Meinungsbild zur Abtreibungsfrage vom linken Flügel bestimmt, der die "Küstenstaaten" dominiere.

Abtreibungsposition kostete Stimmen

Die Abtreibungsposition der Demokraten habe der Partei vor allem dort Stimmen gekostet, wo "Pro-Life"-Demokraten Mandate hielten. Diese hätten sich damit angreifbar gemacht und ihre Ämter an ihre republikanischen Herausforderer verloren. Camosy empfiehlt den Demokraten insbesondere zu überdenken, ob sie weiterhin fundamentalistische Positionen im Stile der "Pro Choice"-Gruppe NARAL vertreten wolle. Diese setzt sich dafür ein, dass der Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen nicht beschränkt wird.

Seit dem Grundsatzurteil des Obersten Gerichtshofs in Sachen "Roe v. Wade" aus dem Jahr 1973 stehen sich in der Abtreibungsdebatte der USA "Pro Choice" und "Pro Life" unversöhnlich gegenüber. Das Beharren auf Prinzipien auf beiden Seiten machte bisher eine Annäherung unmöglich.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 23.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Profanierte Kirche von Deutschem Alpenverein genutzt
  • Frühjahrsvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken startet
  • Tag des Heiligen Georgs – Schutzpatron der Pfadfinder
  • Welttag des Buches und des Urheberrechts und Tag des deutschen Bieres
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum Tag des Biers: Deutschlands einzige Klosterbraumeisterin
  • Lockerungen in Israel - wie wirkt sich das auf das religiöse Leben aus?
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum Tag des Biers: Deutschlands einzige Klosterbraumeisterin
  • Lockerungen in Israel - wie wirkt sich das auf das religiöse Leben aus?
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Profanierte Kirche von Deutschem Alpenverein genutzt
  • Tag des Heiligen Georgs – Schutzpatron der Pfadfinder
  • Welttag des Buches und des Urheberrechts und Tag des deutschen Bieres
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!