"Pille danach"
"Pille danach"

25.06.2016

"Pille danach" wird häufiger verkauft Ärzte für mehr Beratung

Die "Pille danach" wird deutlich häufiger verkauft, seit sie im März 2015 von der Rezeptpflicht befreit wurde. 2014 sei das Notfallverhütungsmittel monatlich rund 40.000-mal in deutschen Apotheken abgegeben worden.

Derzeit seien es etwa 60.000 Packungen pro Monat, berichtet der "Spiegel" und beruft sich dabei auf neue Zahlen des Marktforschers Insight Health.

Frauenärzte kritisieren laut "Spiegel" unterdessen weiterhin, dass in Apotheken nicht immer ausreichend aufgeklärt werde. Schon vor der Freigabe hatten Ärzteverbände immer wieder gewarnt, die dringend notwendige ausführliche Beratung könne nicht mehr gewährleistet werden. Die katholische Kirche lehnt eine rezeptfreie Abgabe grundsätzlich ab und ist zudem strikt gegen jedes Präparat mit abtreibender Wirkung.

Als "Pille danach" wird umgangssprachlich ein hormonell wirksames Präparat zur Schwangerschaftsverhütung bezeichnet. Die Substanzen Levonorgestrel oder Ulipristalacetat verzögern den Eisprung. Damit soll eine Befruchtung der Eizelle verhindert werden. Eine weit darüber hinausgehende Wirkung hat indes die sogenannte Abtreibungspille mit dem Wirkstoff Mifepriston, die während der gesamten Schwangerschaft wirksam ist.

Bei den konkreten Präparaten, die aus der Verschreibungspflicht genommen wurden, handelt es sich um "ellaOne" mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat und um drei Levonorgestrel-haltige Arzneien, zum Beispiel "Pidana".

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 23.01.2018

Video, Dienstag, 23.01.2018:Christliche Nachrichten

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Internet-Hetzer gegen Erzbischof Ludwig Schick vor Gericht
  • Pfarrer und Nonnen im Fernsehen - RTL-Serie startet
  • Initiative gegen Einsamkeit auch in Deutschland?
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Caritas Containerwohnen
  • Rückführung der Rohingya verschoben
  • Gesundheitstipps im Winter
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Caritas Containerwohnen
  • Rückführung der Rohingya verschoben
  • Gesundheitstipps im Winter
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Internationaler Tag der Handschrift: Wer schrieb die Bibel ab?
  • Wie nutzerfreundlich ist die Katholische Kirche?
  • Heilige Orte - Pfarrkirche St.Vieth in Belgien
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Internationaler Tag der Handschrift: Wer schrieb die Bibel ab?
  • Wie nutzerfreundlich ist die Katholische Kirche?
  • Heilige Orte - Pfarrkirche St.Vieth in Belgien
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

  • Caritas Containerwohnen
  • A.D. 23.01. Mary Ward
  • Wie nutzerfreundlich ist die Katholische Kirche?
22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar