Aiman Mazyek distanziert sich von Judenhass
Aiman Mazyek

07.11.2015

Bundestag verbietet geschäftsmäßige Sterbehilfe Zentralrat der Muslime zufrieden mit Bundestagsbeschluss

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat die Entscheidung des Bundestags zur Sterbehilfe begrüßt.

"Wir sind mit dem Kompromiss zufrieden, weil die geschäftsmäßige Sterbehilfe unterbunden wird", sagte der Zentralratsvorsitzende Ayman Mazyek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Es gibt aus religiöser Sicht keine Rechtfertigung, beim Sterben selbst Hand anzulegen." Der Bundestag hatte am Freitag beschlossen, geschäftsmäßige Suizidbeihilfe künftig unter Strafe zu stellen. Das Gesetz soll Organisationen wie dem Verein Sterbehilfe Deutschland des ehemaligen Hamburger Justizsenators Roger Kusch die Grundlage entziehen. Evangelische und katholische Kirche hatten den Beschluss am Freitag als "Entscheidung für das Leben und für ein Sterben in Würde" begrüßt.

(KNA)

Mehr zum Thema Ethik und Moral

Aus der Mediathek

Zum Video: Weihbischof Ansgar über die Kraft guter Nachrichten

22.07.20192:34

Video: Weihbischof Ansgar über die Kraft guter Nachrichten

Zum Video: Ein Gespräch mit Paul-Simon Reiß

22.07.20192:04

Video: Ein Gespräch mit Paul-Simon Reiß

Zum Video: Achte Etappe von Fulda nach Würzburg

22.07.20194:48

Video: Achte Etappe von Fulda nach Würzburg

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 22.07.2019

Video, Montag, 22.07.2019:Christliche Nachrichten

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen