Hochsaison in der Eierfärberei
Hochsaison in der Eierfärberei
Dr. Rainer Hagencord
Dr. Rainer Hagencord

31.03.2015

Theologe: Schredder-Stopp von Küken reicht nicht Mehr als bunte Ware

Dem Theologen Hagencord geht ein Schredder-Stopp von männlichen Küken nicht weit genug. Der Umgang mit Tieren in der industriellen Haltung ändere sich nicht. Landwirtschaftsminister Schmidt hatte Änderungen ab 2017 in Aussicht gestellt.

"Wenn ich das System der industriellen Tierhaltung anschaue, bin ich skeptisch, denn dies bleibt weiterhin unangefragt", sagte Rainer Hagencord, der Leiter des Instituts für Theologische Zoologie (ITZ) am Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Münster. "Wenn ich allerdings systemimmanent denke, ist dies sicher ein richtiger Schritt, um das skandalöse Töten männlicher Küken zu beenden."

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hatte ein Ende des Tötens männlicher Küken in spätestens zwei Jahren angekündigt.

Derzeit werden nach Schätzungen jährlich zwischen 45 und 50 Millionen männlicher Eintagsküken vergast und geschreddert, da sie für die Eier-Produktion nutzlos sind. Forscher entwickelten Verfahren, mit denen schon im Ei erkannt werden soll, ob sich daraus ein männliches oder weibliches Küken entwickelt. Damit soll verhindert werden, dass männliche Küken heranreifen und schlüpfen.

Hagencord kritisierte, dass sich im generellen Umgang mit den Tieren nichts ändere. Die Fleisch- und Pharmaindustrie fahre Milliardengewinne auf Kosten der Tiere, der Umwelt und der Gesundheit ein. Dabei würden die Tiere den Haltungsbedingungen angepasst und nicht umgekehrt. Hühner würden so gemästet, "dass Antibiotika-Zugaben nötig sind, all das geht weiter", so der Theologe und Tierschützer.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Erzbistum Hamburg sucht Lösungen für katholische Lehrer
  • Urlauberseelsorger Schrödel hilft bei Krisen und Konflikten in Hurghada
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Kölner Caritas-Zentrum
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

  • Die christlich-jüdische Woche der Brüderlichkeit setzt seit Jahrzehnten ein Zeichen gegen Antisemitismus und Fremdenhass.
    19.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Gründung des Zentralrates der...

  • Matthäusevangelium
    20.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,1–8

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen