Symbolbild: Kirche und Finanzen
Symbolbild: Kirche und Finanzen

21.01.2021

Erzbistum Köln veröffentlicht Wirtschaftsplan für 2021 Minus von 37 Millionen Euro erwartet

Das Erzbistum Köln hat seinen Wirtschaftsplan für das laufende Jahr vorgestellt. Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflussen dabei die Planungen. So sind Ausgaben in Höhe von 937 Millionen Euro vorgesehen.

Das sind 23 Millionen Euro mehr als für 2020 vorgesehen waren. Wie aus dem am Donnerstag in Köln veröffentlichten Wirtschaftsplan hervorgeht, rechnet die Erzdiözese wegen der Corona-Pandemie für 2021 mit sinkenden Kirchensteuererträgen und einem Jahresfehlbetrag von fast 37 Millionen Euro, der durch Rücklagen aufgefangen werden solle.

"Um auch künftig das pastoral und gesellschaftlich Wünschenswerte mit dem finanziell Machbaren verbinden zu können, müssen wir jetzt die Finanzplanung neu ausrichten", erklärte Finanzdirektor Gordon Sobbeck. Ansatzpunkt sei etwa eine Verbesserung von Prozessen in der Verwaltung.

Kirchensteuer finanziert Großteil der Ausgaben

Mehr als zwei Drittel der Ausgaben werden laut Wirtschaftsplan durch die Kirchensteuer finanziert, die in diesem Jahr mit 621,2 Millionen Euro angesetzt ist. Den größten Ausgabenposten bilden mit rund 228 Millionen Euro die Zuweisungen an die Kirchengemeinden. 51 Millionen Euro fließen in die Seelsorge für bestimmte Zielgruppen wie Jugendliche.

Für die Schulen, Hochschulen und andere kirchliche Bildungseinrichtungen sind neben den Landeszuschüssen 74 Millionen Euro eingeplant. 55 Millionen Euro erhalten die Caritas, Fachdienste sowie Beratungsstellen. Laut Erzbistum sind für 2021 auch Investitionen von rund 23 Millionen Euro vorgesehen, darunter 19 Millionen Euro für Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Schulen, Bildungs- und Tagungshäusern.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.02.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Heute ist Purim - im Corona-Modus
  • Bischof Overbeck gedenkt Opfern von Covid-19
  • Wenn der Priester kellnert
  • "Der Kirchenaustritt ist nicht das Problem" - ein Statement
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tagung: Was macht die priesterliche Identität aus?
  • Rückblick DBK-Vollversammlung
  • Sex in der Bibel: "Buch der Bücher" alles andere als prüde
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tagung: Was macht die priesterliche Identität aus?
  • Rückblick DBK-Vollversammlung
  • Sex in der Bibel: "Buch der Bücher" alles andere als prüde
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Bischof Overbeck gedenkt Opfern von Covid-19
  • "Der Kirchenaustritt ist nicht das Problem" - ein Statement
  • Sex in der Bibel: "Buch der Bücher" alles andere als prüde
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!