Gruppe lachender Menschen
Gruppe lachender Menschen
Kardinal Woelki
Kardinal Woelki

19.06.2019

Kardinal Woelki über Religion und Humor "Die katholische Perspektive auf das Lachen"

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki sieht zwischen Religion, Kirche und Humor viele Verbindungen. So wundere es ihn auch nicht, dass der Karnevalsgottesdienst im Kölner Dom besser besucht sei als die Christmette an Heiligabend.

Das sagte der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki am Dienstagabend in Köln bei einem Vortrag zu "Religion und Humor - die katholische Perspektive auf das Lachen". Der Kölner Erzbischof sprach im Rahmen des Jacques-Offenbach-Festivals zum 200. Geburtstag des Kölner Komponisten.

Lachen in der Kirche war nur an Ostern erlaubt

Der Kardinal hob hervor, dass Menschen die einzigen Wesen seien, die lachen könnten. Wissenschaftlich gesehen sei es eine "unwillkürliche Körperreaktion", die keiner Gefühlslage zugeordnet werden könne, wobei es verschiedene Ursachen für das Lachen gebe. Beim ersten Lachen zum Beispiel, von dem in der Bibel die Rede sei, lache Abraham Gott aus, als dieser ihm verkündet, er werde im hohen Alter noch einmal Vater werden.

Woelki erwähnte auch das Mittelalter, in dem das Lachen häufig als "leichtfertig, lustorientiert und nicht gottesfürchtig" gegolten habe. Lachen in der Kirche sei nur an Ostern erlaubt gewesen, als es traditionsgemäß die Pflicht des Geistlichen gewesen sei, Witze zu erzählen. Mit diesem Osterlachen hätten die Menschen gefeiert, dass "der Tod sich verzockt" habe, da sie die Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod hatten.

In dem Zusammenhang kritisierte der Kardinal, dass Ostern heute für viele Menschen weniger christlich, als eher "jahreszeitlich dekorativ" begangen werde: "Wir kaufen uns in jeder Saison ein vermeintlich neues Leben, dabei ist uns dieses Leben schon längst und auf ewig geschenkt - von Gott."

Echter und guter Humor ein gesunder Zwischenweg

Kritisch bewertete Woelki auch eine oft übermäßige Nutzung von Smilies. Diese oft lachenden Emoticons würden von manchen Menschen so häufig verwendet, dass ihr Fehlen in einer Kurznachricht bereits Anlass zur Sorge gebe. Die beim Lachen geschlossenen Augen des klassischen Smilies könnten zudem darauf schließen lassen, dass der Lachende die Welt ausschließe.

Echten und guten Humor bezeichnete der Kölner Erzbischof als gesunden Zwischenweg zwischen bitterem Sarkasmus und leerer Heiterkeit. Auch Jacques Offenbach sei ein Mensch gewesen, der die Welt mit wachen Augen gesehen habe, jedoch nicht daran verzweifelt sei, sondern Werke komponiert habe, die die Welt bis heute begeisterten.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Bündnis "Halle gegen Rechts" stellt Forderungen an die Politik
  • Mit einem Blindenhund durch die Straße
  • Was machte Neil Armstrong vor 50 Jahren beim Papst?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff