Die Kinder durften das Adventsfenster ganz allein gestalten
Die Kinder durften das Adventsfenster ganz allein gestalten
Die beleuchteten Barbarazweige
Die beleuchteten Barbarazweige
Die Kinder hielten leuchtende Gläser in den Händen
Die Kinder hielten leuchtende Gläser in den Händen
Die Kinder tanzten mit leuchtenden Gläsern um die Barbarazweige
Die Kinder tanzten mit leuchtenden Gläsern um die Barbarazweige
Die Barbarazweige standen im Zentrum des Abends
Die Barbarazweige standen im Zentrum des Abends
Die Weihnachtsbäckerei gehört zu einem der Rituale
Kekse und Kakao gab es natürlich auch
Die Kindertageseinrichtung St. Joseph
Die Kindertageseinrichtung St. Joseph

20.12.2018

Lebendiger Adventskalender in Bornheim Leuchtende Fenster im Dezember

Während der Adventszeit gibt es in der Stadt Bornheim eine ganz besondere Tradition. An den Abenden im Dezember erleuchtet dort an wechselnden Häusern in der Nachbarschaft ein "Adventsfenster". Gemeinsam wird gesungen und gebetet.

Ein großer Strauß mit Kirschzweigen steht vor dem katholischen Kindergarten St. Joseph in Bornheim Kardorf. Er ist mit rosa Seidenbändern geschmückt, eine Lichterkette erhellt die Dunkelheit. Dann öffnet sich die Tür des Gebäudes und nacheinander kommen Kinder auf den Hof und versammeln sich um die Zweige. In der Hand halten sie leuchtende Gläser. Nun beginnen sie zu tanzen. Die Besucher sind gebannt von der zauberhaften Atmosphäre.

Die Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Kinder applaudieren nach der kleinen Aufführung. Dann nehmen sie ihren Liederzettel zur Hand und singen zusammen "Tragt in die Welt nun ein Licht". Es ist der 4. Dezember, der Tag der Heiligen Barbara. An diesem Tag hat der Kindergarten das "Adventsfenster" gestaltet. Diese Tradition gibt es in Bornheim schon seit fast zehn Jahren. In der Adventszeit bereitet eine Familie, ein Verein oder eben, wie heute, der Kindergarten einen Adventsabend vor.

Besinnlichkeit in hektischem Alltag

Auf dem Programm stehen Geschichten, Gebete, Tänze und natürlich auch Glühwein, Kekse und Kakao. Mit ins Leben gerufen hat die Aktion Pastoralreferent Udo Klein, der selbst in Kardorf lebt. Ihm ist dabei wichtig, "dass man sich innerlich bewusst auf die Weihnachtszeit vorbereitet. Es ist ein kleiner Halt, ein Anhalten am Abend. In einer beschleunigten Gesellschaft hat man das Gefühl, alles kann und sollte möglichst schnell und sofort geschehen. Und die Adventszeit als ein Warten auf die Geburt Christi kann da einen kleinen Break in den Gedanken auslösen."

Geschenke kaufen, durch volle Geschäfte hetzen, das Weihnachtsmenü planen, die Wohnung putzen – in der Adventszeit ist von Besinnlichkeit oft nicht viel zu spüren. Deswegen genießen die Kardorfer die gemeinsame Zeit, weiß auch Pastoralreferentin Andrea Windhorst-Riede, die ebenfalls in die Planung involviert ist. "Ich find‘s sehr schön, dass hier die Kinder mit den Erwachsenen zusammenkommen, dass sie die Traditionen erleben, die Bräuche, die zum Advent gehören. Und dass es eine Aktion ist, die für alle zusammen sehr ansprechend ist – sowohl für Senioren, als auch für die Jüngeren."

Kinder werden mit einbezogen

Die Kinder sind mucksmäuschenstill, als die Geschichte der Heiligen Barbara vorgelesen wird. Ganz in ihrem Zeichen haben sie auch das Adventsfenster gestaltet, das nun enthüllt wird. Darauf sind braune Zweige und rote Kirschblüten zu sehen - Barbarazweige. Die Märtyrerin soll in ihrer Gefängniszelle einen Kirschzweig mit Wasser benetzt haben. Am Tag ihrer Hinrichtung stand dieser in voller Blüte. Ein Zeichen der Hoffnung.

"Wir finden es wichtig, dass die Feste für die Kinder sind und sie mit einbezogen werden", sagt Kindergartenleiterin Andrea Winkler. Sie freut sich darüber, dass die Kleinen auf ihr Werk stolz sind und auch viel Anerkennung von den Erwachsenen bekommen.

Nach etwa 30 Minuten nähert sich der Abend seinem Ende zu. Die Kinder müssen langsam ins Bett. Viele Familien machen sich gemeinsam mit ihren Nachbarn auf den Nachhauseweg. Was hat den kleinen und großen Besuchern am meisten gefallen?  "Die Besinnlichkeit und die Ruhe, die hat man ja nicht immer." – "Das Fenster und den Lichtertanz!" – "Ich fand‘s total schön, dass alle mitgesungen haben, das war ein ganz schönes Gemeinschaftsgefühl."

Veronika Seidel Cardoso
(DR)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

WBS-Weggeleit

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 09.04.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gründonnerstag bei DOMRADIO.DE
  • Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer – Hinrichtung vor 75 Jahren
  • Der "Schneiderbalken" im Kölner Dom und seine wunderschönen Malereien
  • Coronavirus: Lockerung der Pandemie-Maßnahmen in Sicht?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Zuhause.Ostern.Feiern." vom Jugendbüro des Erzbistums Freiburg
  • Karfreitag und Ostern im Film
  • Praxishilfe „Mitwirkung von Ethikberatung im Rahmen von Priorisierungsentscheidungen bei COVID-19-Patient*innen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Zuhause.Ostern.Feiern." vom Jugendbüro des Erzbistums Freiburg
  • Karfreitag und Ostern im Film
  • Praxishilfe „Mitwirkung von Ethikberatung im Rahmen von Priorisierungsentscheidungen bei COVID-19-Patient*innen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Österreich: Rechtskonservative drängen auf Gottesdienste zu Ostern
  • Jeden Tag ein Bild vom Dom
  • Halbes Jahr nach Terroranschlag von Halle - Jüdische Gemeinde
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Österreich: Rechtskonservative drängen auf Gottesdienste zu Ostern
  • Jeden Tag ein Bild vom Dom
  • Halbes Jahr nach Terroranschlag von Halle - Jüdische Gemeinde
18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Expertenrat von Armin Laschet zu Corona-Situation
  • Wie kann man zu Hause Ostern feiern?
  • Ein aktueller Blick auf die Corona-Lage aus Berlin
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…